10841084
Autor Bert Andrew
(Herbert André)
Titel Das Gold der Uraniden
Zukunfts-Roman
Verlag Paul-Feldmann-Verlag OHG
Marl-Hüls
VerlagsNr. 515
Jahr 1955
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

BERT ANDREW   [ Herbert André ]

DAS GOLD DER URANIDEN

Die Geheimnisse des Weltalls zu erforschen ist der Wunsch und Wille des Menschen. Doch ist er kaum erst in die einfachsten Begriffe vorgedrungen; und unerschöpflich liegen die Weltwunder noch vor ihm.

Daraus ergeben sich eine Fülle von Vermutungen, die im einzelnen Wahrheiten von morgen werden können.

Selten findet sich ein Autor, der unterhaltsam, spannungsreich und sensationell solche Zukunftsbilder darlegen kann ohne unwahrscheinlich zu werden.

Der vorliegende Roman schildert ein Geschehen von unerhörter Dramatik und kühner Offenbarung. In Verbindung mit rein irdischem Geschehen wird der geneigte Leser in die Unendlichkeit des Weltalls entführt und hat dabei das Empfinden, dies alles persönlich zu erleben.

Das ist die beste Empfehlung, die dem neuen Roman von Bert Andrew gegeben werden kann.

Impressum: Alle Rechte vorbehalten · Paul-Feldmann-Verlag, Marl-Hüls · Ver.-Nr. 515 · Gesamtherstellung: Nieder-Druck GmbH., Duisburg

PFV - PAUL-FELDMANN-VERLAG O.H.G. - MARL-HÜLS

[ OA | o. J. (1955) | 270+1=271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 5,80 | mit Verlagsprogramm für die Reihen "Wildwest", "Wilderer", "Kriminal", "Frauen" und "Tropen"-Romane auf dem hinteren Buchdeckel ]

[ TG-Katalog-11 | dnb+ | Illmer-27 | Serowy # 27-11 ]