10851085
Autor Bert Andrew
(Herbert André)
Titel Abgrund ohne Brücken
Zukunfts-Roman
Verlag Paul-Feldmann-Verlag OHG
Marl-Hüls
VerlagsNr. 575
Jahr 1955
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

BERT ANDREW  [ Herbert André ]

ABGRUND OHNE BRÜCKEN

Zukunfts-Roman

Geheimnisvolle Funksignale aus dem unbekannten All alarmieren die Beobachtungsstationen der Erde. Und vom Mars senden die dortigen Menschen dringliche Warn- und Hilferufe. Eine entsetzliche Weltkatastrophe droht beiden Planeten.

Noch ist aber alles unklar. Noch vermögen die Menschen der Erde und des Mars zu hoffen. Todesmutige Wissenschaftler und Abenteurer, aber auch ihre Gegner, rüsten zu verwegenen Starts gegen jene unbekannte Gefahr und Macht.

Zu was werden die verschiedenen Rüstungen führen? Wird sich die drohende Gefahr zur Katastrophe ausweiten? Können Menschen sich selbst noch in höchster Not gegenseitig bekämpfen?

Ein atemberaubender Roman . . . !

Impressum: Alle Rechte ... vorbehalten · Verl.-Nr. 575 · Gesamtherstellung: Nieder-Druck Duisburg.

PFV - PAUL-FELDMANN-VERLAG · MARL-HÜLS

[ OA | o. J. (1955) | 268+1=269 S. [7-269] | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 5,80 | mit Verlagswerbung für Zukunfts-Romane von Bert Andrew auf dem hinteren Buchdeckel (siehe Cover 2) ] +

[ TG-Katalog-11 | Illmer-27 | Serowy # 27-12 | dnb+ ]

Rezensionen / Materialien:

  • Peter Thüringen (= Horst Peter Schwagenscheidt) in: FANDOM OBSERVER # 200 (Februar 2006):

  • " ... Herbert Andre, der unter dem Pseudonym Bert Andrew Zukunftsromane - wie uns der Verlag wissen ließ - schrieb, hatte zu dieser Zeit bereits eine lange Karriere als Leihbuchautor hinter sich.

    So veröffentlichte er in den Jahren 1934 bis 1939 im Henry Burmester Verlag eine Reihe von Western ... Unter Herbert Andre schrieb unser Autor dann etwa seit 1950 beim Paul Feldmann Verlag hauptsächlich Western, aber auch Abenteuer- und Piraten-Romane. Der Rezensent kann sich noch ganz dunkel an diese Piraten-Romane erinnern, in denen der gute Pirat gegen irgendwelche bösen Mächte anzukämpfen hatte, aber auf Grund seiner überlegenen Bestückung mit Waffen seines Schiffes dem Guten zum Siege verhelfen konnte.

    Und unter Bert Andrew verfasste er dann halt Zukunftsromane - oder das, was er dafür hielt ... "