11041104
Autor Kurt Brand
Titel Milchstraße M 1
Der Roman im Weltall
Verlag Alka Verlag Köln-Deutz
Jahr 1956
Nachdrucke in: KURT BRAND EDITION Band 4, HC (Mohlberg, 2001) 
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

KURT BRAND [ 1917-1991 ]

MILCHSTRASSE M1

Ky Gorm stöhnte auf. Seine Arme rutschten über die glatte Fläche des Kommandopultes, sein Oberkörper fiel wieder nach vorne. Noch einmal ein Aufstöhnen, dann bekam er den Kopf hoch, der Oberkörper und die elastische Rückenlehne des Federsessels stützten ihn ab. Was war gewesen? Die Generatoren und Turbinen sangen ihr gewohntes Lied, Relais tickten und schnarrten - was war? Er fuhr sich mit den Händen durch das Gesicht, wischte über die Augen, und dann merkte er, wie die Übelkeit langsam wich - was war? Da wurden seine Augen groß; das Elektronengehirn arbeitete noch! Das Elektronengehirn . . .

Mit bleischweren Gliedern wankte er auf den schwarzen, rechteckigen Kasten zu, starrte auf den fluoreszierenden Lichtschirm und starrte die Einstellungen an. Das Denken war immer noch eine Qual. Nicht nur jede Bewegung, auch das Hirn wollte noch streiken. Gorm stützte sich an der glatten kühlen Fläche des metallenen Gehäuses ab. Sein Kopf hing schwer zwischen den Schultern nach unten. Was war? Ky Gorm taumelte zurück. Sprechanlage. Alarm. Nichts! Mein Gott, was war. . . ?

Lebte niemand mehr in der TITAN? War er wieder der einzige, der die Erde noch einmal sehen sollte? Bei den Planeten und Satelliten - was war? Er stand vor dem Kommandopult, er starrte auf die glatte Fläche. Schreiender Widerspruch! Das Elektronengehirn arbeitete, die Geräte unter der dicken Scheibe waren tot. Ky Gorm - seine Gedanken machten einen gewaltigen Sprung. Seine Gedanken ließen ihn sich selbst sehen. Ky Gorm - er war seit fünf Jahren Raumpilot; seit fünf Jahren immer noch der jüngste Raumpilot, immer wieder zurückgekommen - aus dem All, aus dem Raum zwischen Satelliten und Planeten, von jenseits der Transpluto-Bahn. Er war der Mensch, der das Gesetz durchbrochen hatte - das Gesetz des Weltraumes: Zurück mit unbeschädigtem Schiff oder . . .

Bei Ky Gorm hatte es nie dieses Oder gegeben. Gorm war zurückgekommen - einmal, siebenmal, und das Schiff, mit dem er gestartet war, war nicht mehr als ein Haufen Schrott gewesen - Schrott aus Titan und Xenon! Ky Gorm überlebte jede Katastrophe! War das die achte?. . .