Datenbank starten
 
Autor Albert K. Burmester
Titel Sonne Sixa
Verlag Günter Netsch Verlag
Osnabrück
Jahr 1951
Originaltitel Die Sonne Sixta. Technischer Zukunftsroman
Originaljahr 1938
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha
Sonne Sixa

Zukunftsroman

von Albert K. Burmester

Die Welt schreibt das Jahr 2103.

Der große Atomforscher Farina ist verstorben. Seine Arbeit in der Südamerika-Union soll der berühmte deutsche Wissenschaftler Helms fortsetzen. Große Wirtschaftsmächte stehen im Kampf. Entführung und Intrigen, Hypnose und geheimnisvolle Aufträge, selbst Spione und charmante Frauen dienen diesem Kampf. Es geht um neue Energiequellen, die die. Herrschaft über die Welt bedeuten.

So beginnt die Kette von Ereignissen, die zu jenen Schreckenstagen des Jahres 2104 führt. Die Sonne Sixa bedroht die Welt. Vom Menschen geschaffen; entrinnt sie seiner Herrschaft und wendet sich gegen ihn.

Ein Roman, der bei atemraubender Spannung und einem bunten Wirbel sich überstürzender Ereignisse zugleich ein Buch von brennender Aktualität ist. Der bekannte Autor kennt die Materie genau; . und so wird sein Buch fast zu einer Warnung, denn vielleicht wird irgendwann sogar einmal die Sonne Sixa Wirklichkeit ...

GÜNTER NETSCH VERLAG