Datenbank starten
 
Autor Alph Zeno
Titel Die letzte Waffe
Zukunftsroman
Verlag Luro-Verlag, Alberti & Co., Köln
Jahr 1958
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

ALPH ZENO

DIE LETZTE WAFFE

Eine Erfindung stürzt alles bisher Dagewesene um. Politiker und Industriebarone sind gezwungen, umzulernen und umzudenken. Ted Talker und Jim Walker fällt das Lösen vom Althergebrachten sehr schwer. George Creak erkennt, das Neue viel eher, er ist es auch eigentlich, der durch ein harmloses Gespräch Roberts Gedanken beeinflußt.

Nach tagelanger Zurückgezogenheit in seinem Laboratorium faßt Robert Bloom einen Plan, der sein ganzes weiteres Leben bestimmen soll.

Jörg Kramer, der Physiker, der mit seinen beiden Mitarbeitern ebenfalls an einem neuen Projekt arbeitet, kann trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nur allein die Staaten erreichen.

So wird aus Robert, Jörg und Nikolai, den man im Mittelmeer auffischt, ein neues Team.

Viel Mut, viel Idealismus und viel Arbeit wählen sie zu ihren Bundesgenossen. Als Flüchtende müssen sie eine Menge auf sich nehmen. Kriegsschiffe, Flugzeuge, Atombomben und Agenten werden auf ihre Spuren gehetzt. Aber immer wieder reißt die Wissenschaftler ihr Ziel weiter, bis sie am Ende doch durch die gigantischen Wirkungen ihrer "letzten Waffe" nicht die Vernichtung, sondern den Frieden bringen.

LURO-VERLAG - ALBERTI & CO. - KÖLN

[ OA | o.J. (1958) | 234+1=235 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: 6,80 ] +

[ TG # 7 - März 1959 ]