11661166
Autor Rolf Gardener
(Pseudonym)
Titel Sternenpest
Zukunftsroman
Verlag Luro-Verlag, Alberti & Co., Köln
Jahr 1958
Titelbild Keiku (Signatur)
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

ROLF GARDENER

STERNENPEST
Zukunfts-Roman

Es geschah im Jahre 2003.

Es begann damit, daß an der kanadischen Grenze ein Fahrzeug auftauchte, das keine Ähnlichkeit mit irgendeinem bekannten irdischen Fahrzeugtyp aufwies. Dann war da noch ein 'Ding', das die durchaus nüchtern denkenden Grenzer reichlich zum Erstaunen brachte. Man maß diesem seltsamen Ereignis leider keine allzugroße Bedeutung zu und doch war es der Anfang eines Geschehens, das die Welt in große Bedrängnis bringen sollte.

Zwei kleine dunklehäutige Männer waren es, die unter befremdenden Umständen bis zum Präsidenten der Vereinigten Staaten vorstießen und große Teile Amerikas für Menschen eines anderen Sonnensystems beanspruchten. Man hielt sie für Irrsinnige und das war wiederum ein Fehler. Die beiden Männer verschwanden spurlos und dann begannen die Wesen einer fremden Welt auf ihre Art die beanspruchten Gebiete zu räumen.

Sternenpest ! Niemand wußte später zu sagen, wer diesen Ausdruck zuerst geprägt hatte, aber er war zutreffend. Sie breiteten sich wie eine Seuche aus, die schwarzglänzenden Insekten einer fernen Welt. Sie verbreiteten Angst und Schrecken, sie verbannten die Menschen hinter verrammelten Türen und trieben sie später doch hinaus, aus Häuser, Dörfer und Städte. Wer sollte dieser Sternenpest Herr werden ?

Es entspann sich der dramatische Kampf zwischen Wissenschaft und Technik unserer Erde und den Intelligenzen einer fernen Welt, ein Kampf, der nicht mit blanken Waffen geführt wurde, da es keinen Gegner gab, der mit Waffen zu erfassen gewesen wäre.

Kanaga Nageh, der Herrscher eines untergehenden Planeten wartete indessen auf das, was die in der Atomhölle ihrer Welt entstandene Spinnenart auf der Erde ausrichten würde, die sie seuchenartig überschwemmt hatten und die die Menschen auf Terra schaudernd 'Sternenpest' nannten.

LURO VERLAG · ALBERTI & Co. · KÖLN

[ OA | o. J. (1958) | 230 S. [7-230] | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 6,80 | Coversignatur: "Keiku" ]