12251225
Autor James Blish
Titel Stadt zwischen den Planeten
Ein technischer Zukunftsroman
Verlag Wilhelm Goldmann Verlag, München
VerlagsNr. 6
Jahr 1960
Originaltitel Earthman, come home
Originaljahr 1955
Übersetzer Tony Westermayr
Titelbild Eyke Volkmer
Nachdrucke - 1963: GOLDMANNS WELTRAUM TB # 024
- 1964: GOLDMANNS SF TB # 24
- 1985: in BASTEI SF SPECIAL TB # 24073 (Titel: "Die fliegenden Städte") als "Erdenmensch komm heim" (S. 316-625). Der Band enthält weiterhin: "Griff nach den Sternen" (S. 9-170), "Ein Leben für die Sterne" und "Der Triumph der Zeit" (S. 627-798). (Übersetzer: Ralph Tegtmeier).

 
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

Goldmanns Zukunftsromane Z 6

JAMES BLISH
[ James Benjamin Blish (1921-1975) ]

Stadt zwischen den Planeten
[ Serie: "Cities in Flight / Okie" # 3 ]

Der Roman spielt in einer fernen Zukunft, in einer Zeit, wo die Bodenschätze der Erde erschöpft sind und die Menschen neuen Lebensraum suchen müssen. Die Entdeckung der Antischwerkraft ermöglicht es, daß ganze Städte, riesigen Raumschiffen gleich, sich durch das All bewegen. Und wie Schiffe in einem Hafen, so landen sie auf anderen Planeten, die seit vielen Jahrhunderten von der Erde aus besiedelt sind. Manchmal werden sie dort freundlich empfangen, manchmal betrachtet man sie als Feinde, die bekämpft werden.

Im Mittelpunkt der spannenden Handlung steht die ?Nomadenstadt" New York. Der Leser nimmt teil an ihrer Reise durch den Weltraum, er erlebt mit ihr wechselvolle Schicksale und erregende Abenteuer.

James Blish, der Autor dieses Romans, ist Amerikaner. Er studierte Zoologie und arbeitete dann in einem medizinischen Laboratorium. Während der Fortsetzung seines Studiums wandte er sich der Literatur zu und hat seitdem eine ganze Reihe von Essays, Romanen und Erzählungen veröffentlicht, die von Literaturkritik bis zu Science Fiction reichen. In den letzten Jahren war er als Journalist und Zeitschriftenredakteur tätig.

Das Besondere an den Zukunftsromanen von James Blish ist die mit geistreicher Phantasie gestaltete Schilderung wissenschaftlicher und technischer Probleme. Dabei geht der Autor jedoch stets von den Erkenntnissen und Hypothesen unserer Zeit aus.

WILHELM GOLDMANN VERLAG - MÜNCHEN

[ DEA | 1. Auflage, 1960 | 215 S. | 19,5 x 12,5 | Ln m. Deckellogo u. farb. ill. SU - DM 6,80 + Kt m. SU - DM 4,00 | Schutzumschlagentwurf: Atelier H. Lorenz | Reihe "Goldmanns Zukunftsromane" Band # Z 6 - herausgegeben von Dr. Herbert W. Franke | mit 9 Seiten Verlagswerbung ] +

[ 2. Auflage, o. J. | 3. Auflage, o J. | 4. Auflage, o. J. ]

[ Der Episodenroman "Earthman, Come Home" basiert auf den folgenden Erzählungen, die von 1950-1953 in den amerikanischen Magazinen ASTOUNDING SCIENCE FICTION und TWO COMPLETE SCIENCE ADVENTURE BOOKS erschienen sind:

  • "Okie" in ASF Apr 1950
  • "Bindlestiff" in ASF Dec 1950
  • "Sargasso of Lost Cities" in TCSAB Spring 1953
  • "Earthman, Come Home" in ASF Nov 1953 ]
[ "Earthman, Come Home" ist der dritte Band von James Blish's Serie "Cities in Flight" (Die fliegenden Städte), einem Episoden-Roman-Zyklus, der auf Erzählungen beruht, die in den Jahren 1950-1962 in verschiedenen amerikanischen SF Magazinen veröffentlicht wurden. Die einzelnen Bände des "Okie"-Zyklus:
  1. "They Shall Have Stars". 1956
    ("Brücke zur Ewigkeit". 1973 | "Griff nach den Sternen". 1995)
  2. "A Life for the Stars". 1962
    ("Ein Leben für die Sterne".1985)
  3. "Earthman, Come Home". 1955 ("Stadt zwischen den Planeten". 1960 | "Erdenmensch, komm heim". 1985)
  4. "The Triumph of Time". 1958 ("Triumph der Zeit". 1973 | "Der Triumph der Zeit".1985)
Diese 4 Bände wurden 1970 - zusammengefaßt in einem Band - unter dem Titel "Cities in Flight" bei Avon, New York herausgegeben. Die deutsche Ausgabe dieses Buchs ist im Jahr 1985 als Bastei-Lübbe Taschenbuch unter dem Titel "Die Fliegenden Städte" erschienen. ]

Rezensionen / Materialien:

- Florian F. Marzin: "James Blish: Die fliegenden Städte" in: Franz Rottensteiner/Michael Koseler: Werkführer durch die utopisch-phantastische Literatur. Corian-Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung. 40. Erg. Lfg. Apr 2004.

- Alpers, Fuchs, Hahn (Hg.): Reclams Science Fiction Führer. 1982: Philipp Reclam jun., Stuttgart. (Seite 47).

- Helmut W. Pesch: "James Blish" in: Bibliographisches Lexikon der utopisch phantastischen Literatur. Corian-Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung. 6. Erg. Lfg. Jun 1986 (Biographie) | 34. Erg. Lfg. Jul 1993 (Bibliographie).