12491249
Autor Jose van den Esch
Titel Januar im Jahr 2000
Ein utopisch-technischer Roman
Verlag Wilhelm Goldmann Verlag, München
VerlagsNr. 30
Jahr 1962
Originaltitel Janvier, An 2000
Originaljahr 1962
Übersetzer Elisabeth Simon
Titelbild Eyke Volkmer
Titelbild 2 Eyke Volkmer
Nachdrucke
  • 1964: "Goldmanns WELTRAUM Taschenbücher" # 035 · NA · 183 S. · Cover: Eyke Volkmer. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    JOSÉ VAN DEN ESCH  (*1912)

    JANUAR IM JAHR 2000
    Ein utopisch-technischer Roman

    In seiner Problemstellung reicht dieser technisch-utopische Roman weit über das Niveau der reinen Unterhaltungsliteratur hinaus. Der französische Autor José van den Esch hat die apokalyptischen Visionen einer absoluten Zivilisation und einer definitiven Technik Gestalt werden lassen. Die dramatischen Auseinandersetzungen entstehen aus den unabdingbaren gesellschaftlichen Gepflogenheiten dieses Zukunftsstaates.

    Die Plastik-Revolution hat nicht nur die Wohnkultur, sondern alle Ideen der Menschheit entscheidend verändert. Man ist dem Termitenstaat gefährlich nahegerückt. Die Folgen sind hoffnungslose Einsamkeit der Menschen, Zerstörung des individuellen Selbstseins; Überalterung, Stimulanzien und technische Illusionen; Massenmedien als Machtorgane einer sinnlosen Bürokratie, Preisgabe der Privatsphäre.

    All dies ist heute schon im Ansatz vorhanden; denn mit dem Jahr 2000 entfernt sich der Roman nicht allzu weit von der Gegenwart. José van den Eschs Buch ist daher in hohem Grade engagierte Literatur, und der Vergleich mit George Orwells "1984" liegt nahe.

    Der Autor nahm sich möglicherweise Huxley und Orwell zum Vorbild, denn in seinem Roman verbindet er wie sie Science Fiction mit philosophischem Gedankengut.

    Die Jury des Grand Prix International du Roman d'Anticipation et de Science Fiction in Lugano hat José van den Esch den Ersten Preis für dieses Buch zuerkannt.

    Impressum: © 1962 by Grand Prix International du Roman de Science Fiction, Novara, Italy · Titel des französischen Originals: Janvier, An 2000 · Ins Deutsche übertragen von Elisabeth Simon · Umschlagentwurf: Eyke Volkmer.

    WILHELM GOLDMANN VERLAG · MÜNCHEN

    [ DEA | 1962 | 183 S. | 19,5 x 12 | Ln m. Deckellogo u. farb. ill. SU: DM 6,80 ++ Kt m. SU: DM 4,00 | Reihe "Goldmanns Zukunftsromane" # Z 30 - herausgegeben von Dr. Herbert W. Franke ]

    [ TG # 25 (April 1962 | Illmer-260 | Serowy # 354-1 | Ehrig-Bestandskatalog # 12 (Juli 2009) | dnb+ ]

    Rezensionen / Materialien:

  • "Eine nach meinem Empfinden sehr schwache Story, bei der man wohl die gute Absicht sieht, aber erkennt, daß der Autor das Thema nicht beherrscht. Schade, andere haben aus dem Stoff viel mehr und viel besseres gemacht - J. v. Esch konnte es leider nicht."

    (Heinz Bingenheimer in: TG # 27 - Okt 1962)