12531253
Autor Poul William Anderson
Titel Der Untergang der Erde
Ein utopisch-technischer Abenteuerroman
Verlag Wilhelm Goldmann Verlag, München
VerlagsNr. 34
Jahr 1962
Originaltitel After Doomsday (Ballantine, New York, 1962)
aT: The Day After Doomsday (GALAXY Dec 1961-Feb 1962)
Originaljahr 1962
Übersetzer Tony Westermayr
Titelbild Eyke Volkmer
Titelbild 2 Eyke Volkmer
Nachdrucke
  • 1964: "Goldmanns WELTRAUM Taschenbücher" # 042 · Wilhelm Goldmann Verlag, München · NA · "Ungekürzte Ausgabe" · 178 S. · Cover: Eyke Volkmer.  
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    POUL ANDERSON
    [ Poul William Anderson (1926-2001) ]

    DER UNTERGANG DER ERDE
    Ein utopisch-technischer Abenteuer-Roman

    Carl Donnan befindet sich an Bord eines Raumschiffes, das die Erde umkreist, und wird Augenzeuge des Untergangs unseres Planeten: die Erdkruste bricht auseinander, Gebirge versinken in feurigen Seen, Ozeane beginnen zu sieden; heulend jagen die Feuerstürme über schwarzsteinerene, zusammengeschmolzene Kontinente . . .

    Das Raumschiff entgeht diesem Inferno und nimmt Kurs auf die Planeten der Galaxis. Dort finden die Raumfahrer Frauen, die in einem anderen Raumschiff von der Erde gekommen waren. Der Untergang der Erde aber wird der Anlaß zu einem interplanetarischen Krieg, der mit rücksichtsloser Härte - und unter Einsatz von Waffen mit unvorstellbarer Wirkung - geführt wird.

    Dies ist der äußere Rahmen der Geschehnisse in diesem Roman. Er schildert dem Leser eine Zukunft, die ihre drohenden Menetekel bereits an die Wand gemalt hat.

    Poul Anderson wurde in Pennsylvanien, USA, geboren und erhielt seine Ausbildung an verschiedenen Schulen der USA. Er studierte an der Universität von Minnesota Physik und erwarb dort den Titel eines 'Bachelor of Science'. Heute lebt Poul Anderson mit seiner Familie in Kalifornien.

    Impressum: 1962 · Made in Germany · Goldmanns Zukunftsromane Band Z 34 · © 1961, 1962 by Poul Anderson · Titel des amerikanischen Originals: After Doomsday · Ins Deutsche übertragen von Tony Westermayr · Herausgegeben von Dr. Herbert W. Franke · Schutzumschlagentwurf: Eyke Volkmer · Druck: Graph. Kunstanstalt Jos. C. Huber KG., Diessen vor München.

    WILHELM GOLDMANN VERLAG · MÜNCHEN

    [ DEA | 1962 | 177+1= 178 S. [5-178] | 19,5 x 12 | Ln m. SU: DM 7,80 | Kt m. SU: DM 5,00 | Reihe "Goldmanns Zukunftsromane" # Z 34 · herausgegeben von Dr. Herbert W. Franke · mit 14 Seiten Verlagswerbung ] =+

  • Der Roman wurde erstmals als Serial im amerikanischen Magazin GALAXY SCIENCE FICTION in den Ausgaben Dec 1961 und Feb 1962 unter dem Titel "The Day After Doomsday" veröffentlicht. Als Taschenbuch erschien er im Frühjahr/Sommer 1962 unter dem Titel "After Doomsday" in der Reihe "Ballantine Books" als Band # 579.