Datenbank starten
 
Autor James Blish
Titel Das Zeichen des Blitzes
Ein utopisch-technischer Roman
Verlag Wilhelm Goldmann Verlag, München
VerlagsNr. 44
Jahr 1963
Originaltitel The Star Dwellers
Originaljahr 1961
Übersetzer Tony Westermayr
Titelbild Eyke Volkmer
Nachdrucke GOLDMANNS WELTRAUM TASCHENBÜCHER # 056 (1965) 
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Heinz Wipperfürth
Goldmanns Zukunftsromane

JAMES BLISH

Das Zeichen des Blitzes. Ein utopisch-technischer Roman

Namhafte Wissenschaftler sind zu dem Ergebnis gekommen, daß es im Weltraum höchstwahrscheinlich mehrere Milliarden Planeten gibt. Es stellt sich logischerweise die Frage, ob auf diesen unbekannten Planeten Lebewesen wohnen - vielleicht Wesen höherer Ordnung - und wie diese Wesen aussehen und denken. Wie könnte sich ein Zusammentreffen zwischen Menschen und solchen intelligenten Wesen außerplanetarischen Ursprungs abspielen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich James Blish in seinem neuen Roman.

Jack Loftus, ein junger Weltraumfahrer, hat eine Begegnung mit einem Wesen zu bestehen, dessen Lebenskraft reine Energie ist. Dabei entscheidet sich nicht nur das Schicksal einiger beherzter Männer, sondern das der ganzen Menschheit.

James Blish ist Amerikaner. Er studierte Zoologie und arbeitete dann in einem medizinischen Laboratorium. Während der Fortsetzung seines Studiums wandte er sich der Literatur zu und hat seitdem eine ganze Reihe von Essays, Romanen und Erzählungen veröffentlicht, die von Literaturkritik bis zu Science Fiction reichen. In den letzten Jahren war er als Journalist und Zeitschriftenredakteur tätig.

WILHELM GOLDMANN VERLAG MÜNCHEN