12721272
Serie Sun Koh (van Holk) #1
Autor Freder van Holk
(Paul Alfred Müller)
Titel Ein Mann fällt vom Himmel
Verlag Hermann Borgsmüller-Verlag
Münster/Westfalen
Jahr 1958
Originaltitel Lok Myler: Ein Mann fällt vom Himmel
Originaljahr 1937
Titelbild
Nachdrucke
  • 1978: "Die phantastischen Abenteuer von SUN KOH" TB # 1 · Erich Pabel Verlag, Rastatt · Gekürzte Taschenbuchausgabe · neu bearbeitet von Heinz Reck · 161 S. · Cover: Nikolai Lutohin.
  • 2012: "SUN KOH" # SK 1: "Ein Mann fällt vom Himmel" · enthält: "Ein Mann fällt vom Himmel" und "Kampf um die Sonnenstadt" · Nachdruck der Borgsmüller-Leihbuch-Ausgabe (jeweils 2 Leihbuch-Romane in einem Band) · Heinz Mohlberg Verlag, Köln · Paperback · 291 S. · Cover = das Titelbild des Borgsmüller-Leihbuchs "Ein Mann fällt vom Himmel". 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    FREDER VAN HOLK
    [ Paul Alfred Müller (1901-1970) · alias Lok Myler · alias Werner Keyen · alias Rolf Hermes (VP) ]

    EIN MANN FÄLLT VOM HIMMEL
    [ "SUN KOH Abenteuer" # 1 ]

    . . . und wandert halbnackt, mittellos und ohne Erinnerung durch London. Licht flutet über einen herrlichen Körper, über ein kühnes Gesicht mit leuchtenden Augen, auf dem die Reife einer alten Kultur liegt. Blitzschnell branden die Ereignisse hoch. Ungeheuerliche Prophezeiungen raunen. Im Wirbel verwegener Abenteuer kämpft ein Mann gegen verbrecherische Schurkerei und satanische Bosheit mächtiger geheimnisvoller Feinde um seine Bestimmung. Über die tosenden Straßenschluchten zwischen Wolkenkratzern wie über die versunkenen Riesenstädte verschollener Völker jagen die Sensationen. Spitzenergebnisse letzter wissenschaftlicher Forschung, uralte Weisheiten interessanter Grenzgebiete, modernster Technik und kaum geahnte Erfindungen werden zu furchtbaren Waffen in diesem hinreißenden Kampf, dessen atemberaubende Spannung nie abbricht. Riesige Schätze, Macht, Haß und Liebe sind die Einsätze, aber hinter ihnen dämmert als wahres Ziel ein versunkener Erdteil, das sagenumwobene Atlantis.