Datenbank starten
 
Autor Clifford D. Simak
Titel Raumstation auf der Erde
Ein utopisch-technischer Roman
Verlag Wilhelm Goldmann Verlag, München
VerlagsNr. 54
Jahr 1964
Originaltitel Way Station (Doubleday, 1963)
aT: Here Gather the Stars (GALAXY Jun-Jul 1963)
Originaljahr 1963
Übersetzer Tony Westermayr
Titelbild Eyke Volkmer
Nachdrucke
  • 1964: "GOLDMANNS WELTRAUM" TB # 032. Goldmann, München. NA, 185 S.
  • 1978: ab der 2. Auflage als "GOLDMANN SF" TB # 23032. 2. Auflage, 21.-28. Tsd., 187 S. | 1984: 3. Auflage, 29.-36. Tsd., 1984. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    CLIFFORD SIMAK
    [ Clifford Donald Simak (1904-1988) ]

    RAUMSTATION AUF DER ERDE

    Ein utopisch-technischer Roman

    Der Roman "Raumstation auf der Erde" spielt in naher Zukunft. Ein geheimnisvolles Haus auf einer Farm in Wisconsin, USA, beunruhigt die Nachbarn - aber niemand ahnt, daß es sich um eine Weltraumstation handelt . . .

    Clifford Simak, geboren am 3. August 1904 in Millville, Wisconsin, USA, lebt zur Zeit in Excelsior am Lake Minnetonka in Minnesota und arbeitet als Nachrichtenredakteur des "Minneapolis Star". Simak, ein Pionier der Science Fiction, schreibt auf diesem Gebiet seit 30 Jahren. Die utopisch-technischen Romane haben ihrem Autor Weltruhm eingebracht. Clifford Simak ist Preisträger des internationalen Fantasy-Preises und des "Hugo"-Science-Fiction-Preises. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Lieblingsbeschäftigungen sind Angeln, Schach, Briefmarkensammeln, Rosengärtnerei und natürlich Schreiben.

    Titel des amerikanischen Originals: "Way Station". Ins Deutsche übertragen von Tony Westermayr. Ungekürzte Ausgabe.

    WILHELM GOLDMANN VERLAG - MÜNCHEN

    [ DEA | 1964 | 185 S. | 18,5 x 12 | Ln m. Deckellogo u. farb. ill. SU: DM 7,80 - Kt m. SU: DM 5,00 | Reihe "Goldmanns Zukunftsromane" Band # Z 54 - herausgegeben von Dr. Herbert W. Franke | Umschlagentwurf: Eyke Volkmer | mit 7 Seiten Verlagswerbung ] +

    [ TG # 35 - Mai 1964 | Illmer: Seite 236 ]

    [ Unter dem Titel "Here Gather the Stars" als 2-teiliges Serial im amerikanischen Magazine GALAXY in der June und July Ausgabe 1963 erschienen. ]

    Rezensionen / Materialien:

  • "Clifford D. Simak enttäuscht nie - das sei an den Anfang gesetzt! Der deutsche Titel trifft zwar genau den Inhalt, aber er ist trotzdem nur "Kasse" - man hätte einen besseren finden sollen. Der Inhalt des Buches - nun, nach langer Zeit wieder einmal ein Klasse-Roman - man mag mir vorwerfen, ich sei bei Simak voreingenommen, aber dem ist nicht so und das wird mir jeder bestätigen, der diesen Roman gelesen hat. Diese Art zu schreiben - das Ungewöhnliche und Erregende mit dem absolut menschlichen zu verbinden, ist fast ein Privilieg Simak's. Extrapolation und Besinnlichkeit zu einer guten Mischung zu bringen ist eine Meisterschaft für sich - Note "sehr gut" !"
    (Heinz Bingenheimer in "Transgalaxis" # 35 - Mai 1964)

  • Alpers, Fuchs, Hahn (Hg.): Reclams Science Fiction Führer. 1982: Philip Reclam jun., Stuttgart. Seite 378:
    "Way Station ist der typischste aller Simak Romane. Er enthält nahezu alle Elemente, die seinen Verfasser bekannt gemacht haben: den ländlich-pastoralen Hintergrund, den weisen älteren Protagonisten, der friedlich seinem Tagewerk nachgeht und trotzdem Entscheidungen von kosmischer Tragweite zu fällen hat, galaktische Auseinandersetzungen, die der Autor durch diesen einsamen Protagonisten schildert, den actionarmen, eher auf freundliche Beschreibungen ausgerichteten Stil und die heile Welt, die oft am Ende gerettet ist, wenn Simak alle Fäden miteinander verknüpft und die Handlung zum (kosmischen) Happy-End geführt hat. Dieser Roman gewann 1964 den >Hugo Award<."