13481348
Autor Werner Keyen
(Paul Alfred Müller)
Titel Die Minusmaterie
Ein Science-Fiction-Roman
Verlag Hermann Borgsmüller-Verlag
Münster/Westfalen
Jahr 1960
Titelbild Johnny Bruck
Titelbild 2 Rudolf Sieber-Lonati
Nachdrucke
  • 1962: "UTOPIA Großband" Heft # 167: "Freder van Holk: Minus-Materie" . Erich Pabel Verlag, Rastatt · 79 S. · Cover: R. S. Lonati. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    WERNER KEYEN
    [ Paul Alfred Müller (1901-1970) - alias Freder van Holk ]

    DIE MINUSMATERIE

    Unweit Scranton in England gähnt ein riesiger Krater. Professor Howard Anderson ist bei Versuchen in seinem Forschungszentrum in die Luft gegangen. Die kritische Menge Minusmaterie ist explodiert.

    Die Welt hält den Atem an. Ein fremder Raumkreuzer nähert sich. Das Experiment gilt unserem Globus. Ein Druck auf den Knopf, und unser Planet wird zu einer Nova verglühen. Wo ist ein Experte für Minusmaterie, der die Menschheit rettet?

    Grünhaarige Frauen holen sich Erdenmänner ins Raumboot, aber Krieg und Flucht brennen in den Sphären des Firmaments. Minusmaterie und irdische Materie drohen sich unter gewaltigem Stoß in Energie zu verwandeln. Da ringt der junge Jasper Anderson um eine Entscheidung, und Hauptmann Oliver Brand wird sich vor Vergnügen in die Rippen stoßen, auch wenn die Raumschifftoten auf der Erdmaterie nicht liegenbleiben wollen.

    Ihr Hermann-Borgsmüller-Verlag

    HERMANN BORGSMÜLLER VERLAG · MÜNSTER / WESTF.

    [ OA | o. J. (1960) | 248 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 6,80 | mit einer Werbeseite des SCIENCE FICTION CLUB EUROPA ] +

    [ TG # 12 - Feb 1960 | Illmer-149 | Serowy # 597-344 | ddb+ (falsches Jahr: ~1955) ]