13531353
Autor Robert A. Heinlein
Titel Pioniere im Weltall
Siedler auf Jupiter G4
Verlag Gebrüder Weiss Verlag
Berlin-Schöneberg
Jahr 1951
Originaltitel Farmer in the Sky
Originaljahr 1950
Übersetzer Herbert Roch
Titelbild Bernhard Borchert
Titelbild 2 Bernhard Borchert
Nachdrucke
  • 1) 1958: Fackelverlag, Olten/Stuttgart, Salzburg: "Pioniere im Weltall". NA Weiss. HC, 275 S.
  • 2) 1970: "HEYNE SF" TB # 3184/85: "Farmer im All". Ü: Birgit Reß-Bohusch. 224 S. | 2. und weitere Auflagen unter # 3184: 1973 | 3. Auflage: 1979, 191 S. | 4. Auflage: 1980, 191 S. |
  • 3) 1986: "HEYNE SF" TB # 4360. Drei SF-Romane in einem Band: "Robert A. Heinlein: Farmer im All" (NA v. 2), "Thomas M. Disch: Die Feuerteufel" und "John Brunner: Spion aus der Zukunft".
  • 4) 1989: "Unterwegs in die Welt von Morgen" # 115. 2 Romane in einem Band: "Robert A. Heinlein: Farmer im All" und "Bob Shaw: Orbitsville". Verlag Das Beste, Stuttgart/Zürich/Wien.
  • 5) 2001: "BASTEI LÜBBE SF" TB 24286: "Farmer im All". Ü: Michael Kubiak. 316 S.
  • 6) 2004: Weltbild, Augsburg: "Farmer im All". NA v. 5. HC, 316 S. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    ROBERT A. HEINLEIN
    [ Robert Anson Heinlein (1907-1988) ]

    PIONIERE IM WELTALL
    Siedler auf Jupiter G. 4

    ROBERT A. HEINLEIN, der "amerikanische Dominik", behandelt in diesem Buch ein interessantes Zukunftsproblem: Besiedlung und Urbarmachung eines Weltraumkörpers durch die Menschen. Es ist fesselnd und spannend geschrieben, nicht ohne Witz und Humor, dabei höchst lehrreich, unterhaltend und instruktiv, indem es eine Expedition und Landung im Weltenraum anschaulich und faßbar schildert. Man begleitet die Auswanderer auf ihrer Fahrt durch den Weltenraum, erlebt ihre Ankunft auf ,,Ganymed", einem Trabanten Jupiters, und nimmt Anteil an den Nöten, mit denen sie zu kämpfen haben, bis es ihnen gelingt, das Land urbar zu machen.

    Ein heute noch utopisches Projekt wird als durchaus durchführbar dargestellt. Eine lebendig durchgeführte Handlung sorgt dafür, daß das Interesse des Lesers an den für einen Menschen unserer Tage oft atemberaubenden Vorgängen geweckt wird.

    Titel des Originals: "Farmer in the Sky". Berechtigte Übersetzung aus dem Amerikanischen von Herbert Roch. Einbandentwurf von Bernhard Borchert.

    GEBRÜDER WEISS VERLAG - BERLIN W

    [ DEA | o. J. (1951) | 262+1=263 S. | 19,5 x 14 | Ln m. Deckelvignette u. farb. ill. SU: DM 6,80 · HLn m. Vignette u. SU: DM 5,80 | mit 1 Seite Verlagswerbung ] +=

    [ Eine kürzere Magazinversion von "Farmer in the Sky" ist unter dem Titel "Satellite Scout" als 3-teiliges Serial im amerikanischen Magazin «Boys' Life» in den Ausgaben Aug-Oct 1950 erschienen. Die Buchausgabe - der die deutsche Übersetzung zugrundeliegt - erschien 1950 bei Charles Scribner's Sons, New York. ]

    Rezensionen / Materialien:

  • "Die Fahrt in den Weltraum, die Landung jenseits unseres Bereiches, das leben in dieser anderen Luft und Umgebung, alles ist so fesselnd geschrieben, daß man mit diesen Pionieren schuftet, schwitzt, weint und lacht."
    ("Darmstädter Tageblatt" - Quelle: Gebr. Weiß Verlag)