13541354
Autor Harry Hoff
(Hanns Heidsieck)
Titel Die gläserne Welt
Utopischer Roman
Verlag Pandion Verlag
Frankfurt/Main
Jahr 1955
Titelbild Hans Liegand
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

HARRY HOFF
[ Hanns Heidsieck (1892-1967) ]

DIE GLÄSERNE WELT

Ein hochinteressantes Zukunftsbild wird dem Leser hier vom Verfasser in spannender und atemberaubender Schilderung vor Augen geführt. Das Zwillingsbrüderpaar Taft hat, ausgehend von der Tatsache, daß die menschlichen Gehirnzellen elektrische Energie ausstrahlen, eine sensationelle Entdeckung gemacht. Es gelingt ihnen, sich in die Gedankenbahnen ihrer Mitmenschen einzuschalten und abzulauschen, was die anderen denken. Dadurch ergibt sich eine gläserne Welt, in der alles durchsichtig wird. Die Folgen sind überraschend, sensationell, unübersehbar. Es gibt keine Geheimdiplomatie mehr. Verbrecher werden vorzeitig entlarvt, und beabsichtigte Untaten werden durch diese Erfindung bereits vor der Ausführung entdeckt. Im Liebesleben der Brüder, die beide für das gleiche Mädchen entbrennen, ergeben sich ungeahnte Konflikte. Spannungsgeladen verfolgen Sie die vielen interessanten Verwicklungen. Unzählige Menschen lehnen sich gegen die unheimliche Erfindung auf, denn sie fühlen sich in ihrem Eigenleben bedroht und beobachtet, - vorwiegend diejenigen, deren Gedanken und Taten vor dem Gesetz nicht bestehen können. In bunten Farben zeichnet der Verfasser alle nur denkbaren Folgen auch bis zur letzten Konsequenz. Ein Buch, das nicht nur spannend geschrieben ist, sondern auch den Leser zum Nachdenken anregen will.

PANDION-VERLAG - FRANKFURT/M.

[ OA | 1955 | 275 S. | 19 x 13 | Leinenband m. Deckelprägung in Gold u. farb. ill. SU: DM 7,20 ] +=

[ Es gibt 2 unterschiedliche Schutzumschläge ]

[ TG Katalog-44 | Illmer-132 | Serowy # 578-1 | ddb+ ]

Rezensionen / Materialien:

  • Franz Rottensteiner in: Franz Rottensteiner / Michael Koseler (Hg.): "Werkführer durch die utopisch-phantastische Literatur". Corian-Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung: 20. Erg. Lfg. Juli 1996 ]

    " . . . zuweilen taucht flüchtig doch der Gedanke auf, daß das ganze System des Gedankenlesens nicht nur positive Seiten hat . . . das sind aber nur störende Interludien, die Idee vom Vorzug des "gläsernen Menschen" setzt sich durch. Mißtrauen, Vorbehalte und Unlauterkeit gibt es nicht mehr, es kommt zu einer Verständigung unter den Völkern . . . glückliche naive Welt der fünfziger Jahre, wie einfach war die Welt damals noch in der deutschen Science Fiction."
    (Franz Rottensteiner)

  • Heinz Hohwiller "Auf Spurensuche - Versuch einer Biographie über den Schriftsteller Harry Hoff" in "MAGAZIN für Abenteuer-, Reise- und Unterhaltungsliteratur". Heft 80 / 4. Qu. 1993. Herausgegeben von Thomas Ostwald. Verlag EDITION CORSAR, Braunschweig. Seite 15-23. ]

    (ab)