14311431
Autor Münchhausen
Titel Wie uns der Himmelriese frass ... und wie ich einen Dunkelstern erhellte
Verlag Marsverlag Solingen / Rheinland
Jahr 1955
Titelbild Rolf Wansart
Titelbild 2 Patt (Signatur)
Nachdrucke
  • 1958: "LUNA Weltall Utopischer Roman" Heft # 32: "Münchhausen im Weltraum - II. Teil: Wie uns der Himmelsriese fraß" · Walter Lehning-Verlag, Hannover · NA (gekürzt) · 63 S. · Cover: Patt (Signatur).
  • 2015: "Utopische Welten Solo" # 47: "Münchhausen im Weltraum" · Neuauflage der beiden Leihbücher (I. und II. Teil) in einem Band · Heinz Mohlberg Verlag, Köln · September 2015 · Paperback: Euro 29,90 · 299 S.
    "Nachdruck der überaus seltenen LEIHBUCH-Version der beiden Romane, die gekürzt beim Lehning Verlag als Luna SF 31 und 32 erschienen sind". 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    MUENCHHAUSEN IM WELTRAUM

    WIE UNS DER HIMMESLRIESE FRASS ... UND WIE ICH EINEN DUNKTELSTERN ERHELLTE

    band II des hieronymus florian, freiherrn von münchhausen (des jüngsten) wunderbare reisen und abenteuer in alle zeiten und winkel des weltalls, wie er dieselben bei einer batterie von flaschen im zirkel seiner freunde zu erzählen pflegt

    An den neuen "Münchhausen" wird man sich erst gewöhnen müssen. Er ist im Großen und Ganzen so unkonventionell, und er ist gegenüber dem, was zur Zeit auf dem Büchermarkt erscheint, etwas so Neues, daß man zuerst zweifellos vor der Frage steht: was ist das eigentlich, das uns da angeboten wird? Ist es ein Zukunftsroman? - Nein, jedenfalls keiner im üblichen Sinne. Zwar wird eine Fülle von technischen Einzel-heiten geboten, zwar wird von Lichtquanten gesprochen und von Kathodenstrahlen, von Roches'scher Grenze und von allen möglichen anderen Dingen noch - aber ein Wissenschaftler, der das liest, kann nur lachend den Kopf schütteln. Es ist so ähnlich wie bei jenem alten Münchhausen, der sich bekanntlich die Faust ins Auge schlug und die Funken, die daraus hervorsprangen, dazu benutzte, sein vorsintflutliches Gewehr zum Losgehen zu bringen.

    Mit anderen Worten - Münchhausen lügt. Aber ich glaube, er lügt auf eine so charmante Art, daß man ihm das schon verzeihen kann. Also nein, ein Zukunftsroman für Freunde der Technik ist es nicht unbedingt. Aber was dann? Eine Satire vielleicht? Nun, das schon eher. Eine Satire - und das trifft besonders auf den vorliegenden Band zu - die in ihrer Buntheit und derben Drastik an den Franzosen Francois Rabelais erinnert, der ja auch vor keinem Problem zurückgeschreckt ist und der seine drastischen Szenen manchmal so ausschmückte, daß ein deutscher Verleger, der es etwa wagen wollte, eine Neuauflage des "Gargantua" herauszubringen, nicht nur mit der Bundesprüfstelle in Bonn, sondern sogar mit der Staatsanwaltschaft in erhebliche Konflikte käme.

    Wie schon gesagt, man muß also zu dem vorliegenden Münchhausen eine gewisse Einstellung gewinnen, ehe man sich an ihn absoluter Freude, zu innerem Schmunzeln und vielleicht eine gute Zigarre, ein Glas Wein, ein Paar Filzpantoffeln und die Bereitschaft, sich in die Bereiche des Unmöglichen entführen zu lassen. Es wird dann sehr viele Stellen geben, an denen der Leser laut lachend Parallelen erlebt zu dem, was heute auf dieser Erde geschieht.

    Es ist ein Buch von geradezu unverschämter Frechheit, aber gerade deshalb wirken die erotischen Stellen - und sie sind wahrhaftig nicht knapp - in keiner Weise anstößig sondern vielmehr so, wie sie in den Schelmenromanen des Mittelalters gewirkt haben: amüsant und ein klein wenig zum Nachdenken reizend.

    Es ist, das sei abschließend gesagt, ein Buch, das umstritten sein wird. In die Hände von Jugendlichen gehört es auf keinen Fall, aber auch nicht in die Hände von Muckern und Spießern. Trotzdem wird es sein Publikum finden, davon sind wir überzeugt.

    Impressum: © 1955 by Mars-Verlag, Solingen (Rhld.) · Druck: AAM-448 · Titelbildentwurf: Rolf Wansart.

    MARSVERLAG · SOLINGEN / RHEINLAND

    [ OA | 1955 | 272 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: DM 6,80 | Titel auf Cover: "wie ich einen Dunkelstern erhellte . . ." ]

    [ TG Katalog-66 | Illmer-192 | Serowy # 875-2 | dnb+ ]

    Kapitel-Übersicht:

    1. Eifersucht und Sabotage an Bord einer Fliegenden Untertasse
    2. Eine Hysterikerin - ein weichgekochtes Ei - und eine merkwürdige Wolke
    3. Im Hintern des Himmelsriesen - ein neuer Planet
    4. Dunkelstern mit Neonlicht - eine seltsame Zahnkrone - moralisches Klima
    5. Die Flasche im Eisschrank - Grundlagen des Staates - und ein Handkuß, der zur Rebellion führte
    6. Schnaps beseitigt Hemmungen - Barcarole im verbotenen Park - und tausend Frauenhände
    7. Die schwerste Tat meines Lebens
    8. Der Staatschef - eine Revolution
    9. Ein Königreich a la Don Quixote
    10. Wir sind keine Götter - aber mein Name ist Münchhausen
    Verehrter Leser,

    wollen Sie auch wieder mit dabei sein? Ja? Nun, dann fragen Sie schnell nach dem nächsten "Münchhausen-Band!"

    Sie wissen doch: Sie sind noch nie so nett belogen worden, wie mit und durch Münchhausen (Seite 272)