14731473
Serie Die unsichtbare Front #1
Autor Ed Morell
Titel Geheimprojekt Mars
Spionageroman
Verlag Verlagsbuchhandlung H. Bethke, Eschwege
Jahr 1958
Originaltitel Grenztitel
Titelbild Johnny Bruck
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

ED MORELL
[ Erwin Banzhaf · alias Rex Yale · alias Gordon Kenneth ]

GEHEIMPROJEKT MARS
[ Serie "Die unsichtbare Front - Spionage · Sabotage ·Verrat" ]

Dieses Buch MUSS man gelesen haben, da es vermutlich der erregendste Spionageroman ist, der je geschrieben wurde. Er enthüllt den gigantischen Plan eines deutschen Geheimagenten, die französische Maginot-Linie mit ihren gewaltigen Befestigungswerken durch eine einzige Aktion im Kriegsfalle lahmzulegen. Der Agent Edwin Felsner schmuggelt den Tod in die Panzerforts und begibt sich in tausend Gefahren, um festzustellen, welchen Weg die Munitionstransporte aus den französischen Fabriken nehmen.

Aber auch die Abwehr des späteren Gegners schläft nicht. Sie besitzt in dem Major i. G. Behrensdorf ein "Trojanisches Pferd" im deutschen Oberkommando des Heeres, und dieser startet ein tollkühnes Unternehmen, um Kenntnis von Felsners Plänen zu bekommen und diese zu durchkreuzen.

In dem vorliegenden Roman jagt eine Sensation die andere, und der unwiderstehlich gefesselte Leser lernt die raffinierten Tricks der Kämpfer an der "Unsichtbaren Front" kennen. ED MORELL hat dieses Werk gestaltet, und das sagt eigentlich alles. Der Name verspricht Spannung, Sensation und Dramatik.

Impressum: Alle Rechte vorbehalten . . . Verlagsbuchhandlung H. Bethke, Eschwege · Gesamtherstellung: Rud. Gottlieb, Bramsche.

VERLAGSBUCHHANDLUNG H. BETHKE · ESCHWEGE

[ OA | o. J. (1957-1960) | 269+1=270 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl ] +

[ Hethke/Skodzik (Hg.): Roman Preiskatalog 9. Auflage (o. J., 2007) S. 515 (up) | ddb+ (um 1960) ]

[ Titelbild: vermutlich von Johnny Bruck - jedoch nicht verifiziert! ]

Materialien / Rezensionen:

  • siehe: "Die unsichtbare Front" # 0 · Informationen zur Serie.