15391539
Autor Ray Bradbury
Titel Fahrenheit 451
Ein utopischer Roman
Verlag Verlag die Arche Zürich
Jahr 1955
Originaltitel Fahrenheit 451
Originaljahr 1953
Übersetzer Fritz Güttinger
Nachdrucke Nachdrucke:
-1955 Büchergilde Gutenberg
-1955 Verlag Das Neue Berlin
-1956 Ullstein Allgemeine Reihe 114
-1968 Heyne Allgemein 8134
-1974 Verlag Das Neue Berlin
-1979 Heyne SF & F 3112
-1981 Diogenes Zürich
-1984 Heyne BSF 33
-1988 in: das Beste 104 Doppelband mit Clarke 2001-Odyssee
-1996 Diogenes Zürich
-2000 Heyne SF & F 8204
-2002 Diogenes Zürich 20862  
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

RAY BRADBURY
[ Raymond Douglas Bradbury (1920-2012) ]

FAHRENHEIT 451
Ein utopischer Roman

Klappentext der Heyne-Ausgabe:

GUY MONTAG ist Angehöriger des staatlichen Ordnungsdienstes. Seine Aufgabe ist es, alle versteckten Bücher und Schriften aufzustöbern und zu verbrennen. Denn Bücher sind eine große Gefahr für einen Staat, der danach trachtet, seinen Einfluß in die letzten Winkel des privaten Tuns, Fühlens und Denkens seiner Bürger auszudehnen.  Feuerwehrmann Guy Montag hat bisher seine Dienst versehen, ohne sich Gedanken zu machen. Doch als er dem Mädchen Clarisse begegnet, lernt er eine andere, schönere Welt kennen. Er beginnt nachzudenken - und wird zum Rebellen gegen den Staat...

  • Im Jahr 1951 erstveröffentlicht als Novelle unter dem Titel "The Fireman" in der Februar-Ausgabe des amerikanischen Magazins "Galaxy Science Fiction" (Seite 4-61) . . .

  • . . . und - erweitert zum Buch - als "Fahrenheit 451" im Oktober 1953 bei Ballantine, New York gleichzeitig als Taschenbuch und in einer Hardcover-Ausgabe.

  • Die deutsche Erstveröffentlichung erfolgte im Magazin "Der Monat" in der Übersetzung von Fritz Güttinger in den Ausgaben:
    --- # 76 (Januar 1955) · Seite 309-332
    --- # 77 (Februar 1955) · Seite 433-454
    --- # 78 (März 1955) · Seite 509-544.