15601560
Serie Hanns Hart #61
Autor Hanns Hart
(Vor allem Hellmuth-Hubertus Münch,
Gerhard Friedrich M. Basner und
Hans E. Ködelpeter,
vermutlich auch andere Autoren)
Titel Verbrechen im Nirwana
Roman
Verlag Merceda-Verlag, Albachten b. Münster i. W.
Jahr 1960
Originaltitel Grenztitel:
Titelbild nach einem Filmfoto
Titelbild 2 Filmfoto
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

HANNS HART [ Verlagspseudonym · Autor hier: Hans E. Ködelpeter (1922-2001) ]

VERBRECHEN IM NIRWANA
Roman
Serie "Hanns-Hart: Das Deutsche Atoll" # 61

S piralnebel, Meteoriten-Trommelfeuer,
C hemische Umwandlungen schaffen
I n der Exosphäre ein Chaos!
E s ist die packende Schilderung
N ur einer Großtat des DEUTSCHEN ATOLLS!
C ool, calm and collected,
E iskalt, ruhig und gesammelt,

F liegen Hanns Hart und seine Gefährten
I n die Todeszone des interstellaren
C omet-Areals ein. Sie sind
T ausende von Lichtjahren weit, bis
I hr Einsatzspiel eine jähe Änderung erfährt.
O hne zu zögern, greifen sie an . . .
N iemanden wird dieser Bericht des Autors

HANNS HART loslassen, bevor er das packende Geschehen bis zum Ende verfolgt hat!

MERCEDA-VERLAG - ALBACHTEN bei Münster (Westf.)
[ Verlagsgruppe Hermann Borgsmüller, Münster ]

[ OA | o. J. (etwa 1960) | 255+1=256 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU | Titelbild nach einem Filmfoto: Peter van Eyck in "Lohn der Angst" (1953. Originaltitel: "Le Salaire de la Peur", 1952. Regie: Henri Georges Clouzot) | mit Label "ATOLL" ]

[ Band # 2 einer Miniserie - bestehend aus

  1. "Kurzer Tod auf Langer Welle"
  2. "Verbrechen im Nirwana"
  3. "Haus ohne Fenster" ]
[ Hethke/Skodzik: Roman Preiskatalog 9. Aufl. 2007-440 | dnb- ]

Rezensionen / Materialien:

  • siehe: HANNS HART | Das Deutsche Atoll: Die Serie.

  • Roland Mertesdorf: "Hans Ködelpeter: Eine Bibliographie" auf "zauberspiegel-online.de" (2014).

  • Roland Mertesdorf: "Der Autor mit dem seltsamen Namen: Hans Ködelpeter (Kurz) Bibliographie" auf "zauberspiegel-online.de".

    (rechts unten: Pressefoto)