16301630
Autor Egon Larsen
Titel Du wirst die Zukunft noch erleben
Tatsachen und Aussichten
Verlag Gebrüder Weiss Verlag
Berlin-Schöneberg
Jahr 1957
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

EGON LARSEN
[ Egon Lehrburger (1904-1990) ]

DU WIRST DIE ZUKUNFT NOCH ERLEBEN

Tatsachen und Aussichten

Wie sieht die Welt in 25 Jahren aus? In diesem mit seltenen Fotos reich bebilderten Buch wird eine Entwicklung vorweggenommen, die viele von uns noch erleben werden. Der Verfasser ist nicht wie viele Schwarzseher der Meinung, daß die Technik ein Werk des Teufels sei, sondern betrachtet sie als Sprungbrett für künftige Generationen zum Aufstieg in ungeahnte Höhen.

Ein Reporter wird in Kälteschlaf versetzt und erwacht erst wieder 25 Jahre später in einer verwandelten Welt. Sich der modernen Blitzfahrzeuge bedienend, besucht er die verschiedensten Länder und die großen Metropolen der Erde und nimmt schließlich am ersten Flug zum Mond teil. Von allem, was er hört und sieht, gibt er einen genauen und abwechslungsreichen Bericht. Er bestaunt die technischen Zaubereien des Alltags nicht weniger als die Wunderwerke der mehrstufigen Hochbauarchitektur, er besichtigt gigantische Sonnenkraftwerke und automatische Fabriken und läßt sich die Sahara zeigen, die in einen blühenden Garten umgeschaffen worden ist.

Indien, die Perle Asiens, in seiner wirtschaftlichen Entwicklung etwa auf derselben Stufe angelangt wie Amerika, erkennt er kaum noch wieder, und hier wird ihm zum erstenmal klar, daß die Wandlung auch die ganze Sozialverfassung der Menschheit ergriffen hat und daß es gelungen ist, ihre alten Feinde, Armut, Krankheit und Zwietracht, zu besiegen.

Was dem faszinierenden Zukunftsbilde, das Egon Larsen hier entwirft, eine starke Überzeugungskraft gibt, ist die Tatsache, daß er alle Ansatzpunkte seines Berichts in Erfindungen, Forschungen und Experimenten der Gegenwart findet und dies am Schluß des Buches auch im einzelnen belegt. Freilich vermochte erst die Phantasie diesem Bilde Leben einzuhauchen, indem sie die nüchternen technischen Tatbestände zu einer geisterfüllten Ganzheit zusammenfügte.

EGON LARSEN, Verfasser zahlreicher volkstümlich - wissenschaftlicher Bücher, Journalist und Funksprecher, wurde 1904 in München geboren und betätigte sich seit 1928 als Mitarbeiter großer deutscher Zeitungen. 1933 aus Deutschland vertrieben, bereiste er im Auftrag der New York Times als Reporter Europa. Während des Krieges war er Mitarbeiter der deutschen Sektion des BBC und Hörfolgenautor, und im letzten Kriegsjahr arbeitete er für den Soldatensender Calais der amerikanischen Armee. Seit 1954 lebt er als Londoner Berichterstatter des Bayrischen Rundfunks in England.

GEBRÜDER WEISS VERLAG - BERLIN-SCHÖNEBERG

[ OA | o. J. (1957, 1.-6. Tsd.) | 165+1=166 S. | 15 x 21 | mit 20 Abbildungen und 4 Bildtafeln | Leinenband m. Deckelillustration, Kopffarbschnitt u. SU: DM 8,80 ]

[ TG # 1 - Dez 1957 | ddb+ ]

"Eine Mischung von Utopia und Tatsachenberichten, gut gemixt und flott erzählt. Es kann auch der Jugend empfohlen werden, da über das Technische hinaus auch andere Probleme berührt werden."
(Natur und Technik - Quelle: Gebr. Weiss Verlag)