Datenbank starten
 
Autor Erich Dolezal
Titel Mond in Flammen
Verlag Österreichischer Bundesverlag
VerlagsNr. 13
Jahr 1954
Titelbild Ferdinand Limberg
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Gerry Rau

Wird der Trabant der Erde in Flammen aufgehen? Wie wird Professor Gonzales sein ans Verbrecherische grenzendes Atomexperiment durchführen? Wie immer fesselt uns Erich Dolezal durch sachliches Berichten utopischer Ereignisse. Dramatische Konflikte erfüllen das Buch. Daneben werden wir jedoch mit vielen technischen und wissenschaftlichen Einzelheiten des Lebens außerhalb der Erde bekannt gemacht.

Werden die Menschen den Mond bewohnen können? Wie wird sich ihr Leben gestalten auf dem Planeten, auf dem Weltraumkälte und Siedetemperatur miteinander wechseln?

Erich Dolezal schildert uns das Leben in einer Kolonie, die die Menschen auf dem Mond gegründet haben. Wir begegnen Gestalten, die wir schon aus dem Buch "RS 11 schweigt" kennen: Dr. Braune, dem bedeutenden Raumfahrer, Martin Weltly und seiner Katze Gurr mit ihren "Mondkindern" Alpha, Beta und Gamma und vielen anderen.

Die Schauplätze bieten immer neue Überraschungen: Den künstlichen Garten in einem ausgehöhlten Berg, die Mondschlucht mit rätselhaften Begebenheiten, das einsame Grab auf der Spitze des Kristallbergs. - Wer möchte nicht ein spannendes Buch lesen und dabei klüger zu werden?

Erich Dolezal erfüllt uns diesen Wunsch.