17121712
Serie Klaus Tannert (Scheer) #7
Autor Klaus Tannert
(K.H.Scheer)
Titel Schatten am Horizont
Abenteueroman
Verlag Engelbert Pfriem Verlag
Wuppertal-Küllenhahn
Jahr 1956
Originaltitel Grenztitel | zbV-Vorläuferserie
Titelbild nach einem Filmfoto
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Hans-Jürgen Kelkel

KLAUS TANNERT
[ Karl-Herbert Scheer (1928-1991) ]

SCHATTEN AM HORIZONT
[ Serie "Klaus Tannert" # 7 ]

Abenteuerroman

Atomexplosion im ewigen Eis der Antarktis! Diese Meldung dringt nicht in die Weltpresse, doch einige Regierungen sind wohl darüber informiert. Für Klaus Tannert kommt die Tatsache so überraschend, daß er sogar seine gesunde Scheu vor einem ausgesprochenen Unterwasserfahrzeug verliert. U-Bootfahren ist eine Angelegenheit für Männer mit eisernen Nerven. Tannert hat solche Nerven, doch sie werden derart überlastet, daß er nur noch gleichmütig und erschlagen nickt, als er einem jungen Mädel bei der Entbindung helfen muß. Es wundert ihn gar nicht mehr, daß dieses junge Mädel einige Stunden zuvor noch ein bärtiger U-Bootfahrer war. Als Tannert am Ziel ankommt, findet er warme Lippen, glühende Pistolenkugeln und noch viel heißere Dinge.

Was aber wird gespielt? Wieweit ist diese verbrecherische Organisation in die zu hütenden Geheimnisse eingedrungen?

Ein neues Tannert-Abenteuer, wie es besser und härter nicht geschildert werden könnte. Es spielt sich in Regionen ab, die noch so unbekanut, geheimnisvoll und wild sind, wie eine Landschaft auf dem Mond.

ENGELBERT PFRIEM VERLAG - WUPPERTAL-KÜLLENHAHN

[ OA | o. J. (1956) | 253+1=254 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU | Titelbild nach einem Foto aus dem RKO-Farbilm "Blut im Scbnee" | mit Verlagswerbung für "SOS Südpol" und "Der sechste Kontinent" ]

[ Hethke/Skodzik 9. Aufl. 2007-457 (ohne up Hinweis) | ddb+ ]

[ "Schatten am Horizont" wurde im Jahr 1957 wegen "Jugendgefährdung" indiziert. ]

Materialien / Rezensionen:

"Von manchem Sammler übersehen oder verschmäht: Die Abenteuerserie, die Karl-Herbert Scheer unter dem Pseudonym "Klaus Tannert", bzw. als sein eigener Koautor unter "Rolf Torak", in den Jahren 1954-1957 im Wuppertaler Pfriem-Verlag veröffentlicht hat.
Als reine Abenteuerserie ausgewiesen und so gut wie gar nicht mit utopisch-phantastischen Elementen ausgestattet, sind diese Romane in Handlungsverlauf und Personenbeschreibung echte Vorgängertitel zur später berühmt gewordenenen Uto-Krimi-Serie "Zur besonderen Verwendung" und gehören als solche zweifelsfrei in jede einschlägige Kollektion.
Obwohl die ersten Bände vom Verlag auf dem Cover mit dem Hinweis "Für Jugendliche unter 18 Jahren verboten" versehen wurden oder vielleicht gerade deswegen, wurden sie von der Bundesprüfstelle sofort nach Erscheinen indiziert."

(Jörg Weigand: "Das Phantastische als Spielelement. Im Leihbuch nach 1945 gibt es weitaus mehr Romane mit phantastischen Inhalten als bisher angenommen. Ein Zwischenbericht." in: QUARBER MERKUR - Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift für Science Fiction und Phantastik # 99/100. 2004: EDFC, Passau.)

Titelbild: nach einem Filmfoto mit Betta St. John und Vincent Price aus "Dangerous Mission" von 1954 (USA). In Deutschland als "Blut im Schnee" im gleichen Jahr gelaufen. (HK)

(rechts unten: Pressefoto)