17231723
Autor Vicky Busom
(Günter Dönges)
Titel Playboy
Kriminalroman
Verlag Andra Verlag
Ratingen
Jahr 1958
Originaltitel Grenztitel
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

VICKY BUSOM
[ Verlagspseudonym · Autor hier: Günter Dönges (1923-2001)* · alias Stuart Webbs]

PLAYBOY

Die Handlung dieses Buches ist wahrlich unheimlich und beängstigend. Eine Gänsehaut läuft einem beim Lesen über den Rücken.

Das Unheimlichste aber ist, daß der Hintergrund dieses atembeklemmenden Buches keineswegs erfunden ist, sondern auf grauenhafte Weise stimmt!

Es gibt diese "Zombies", diese lebendigen Leichname, als Opfer skrupelloser Verbrecher tatsächlich. Noch immer fallen ahnungslose Menschen diesem grauenvollsten aller Morde zum Opfer!

Wer es nicht glaubt, möge es nachprüfen!

Erst in jüngster Vergangenheit haben mehrere große Zeitschriften darüber berichtet. Trotzdem ist die Wahrheit dermaßen entsetzlich, daß man sie einfach nicht glauben will und die Augen davor verschließt.

VICKY BUSOM hat wieder genau zum richtigen Augenblick ein hoch-aktuelles Thema aufgegriffen und wird damit vermutlich viel Staub aufwirbeln!

Impressum: Andra-Verlag · © by Dr. H. Hoffmann K. G. Ratingen · Gesamtherstellung: Graphische Werkstätten, H. Mühlinghaus Lintorf.

ANDRA-VERLAG · RATINGEN

[ OA | o. J. (1958) | 252+1= 253 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl | mit Verlagswerbung auf dem hinteren Buchdeckel ]

[ Roman Preiskatalog: 9. Auflage (2007), S. 517 (ohne up) | Jörg Weigand: "Das Phantastische als Spielelement · Im Leihbuch nach 1945 gibt es weitaus mehr Romane mit phantastischen Inhalten als bislang angenommen · Ein Zwischenbericht" in: "Quarber Merkur" # 99/100 (2004: EDFC, Passau) (als up) ]

  • Dieser Roman wurde im Jahr 1959 von der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften" indiziert.

  • "Während der Leihbuchperiode war er (Dönges) wahrscheinlich der Autor mit den meisten indizierten Titeln, was nicht gegen diese Romane, sondern eher für gute, rasante Lesbarkeit spricht."
    (Jörg Weigand: "Träume auf dickem Papier · Das Leihbuch nach 1945 - ein Stück Buchgeschichte" | 1995: Nomos, Baden-Baden.)

    * Pseudonym-Auflösung laut Jörg Weigand.

    Der Schutzumschlag-Scan wurde von Lars Dangel zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!