17441744
Autor Rolf Hermes
(Verlagspseudonym: Paul Alfred Müller, Herwig Lieder und andere)
Titel Diana
Abenteuerroman
Verlag Hermann Borgsmüller-Verlag
Münster/Westfalen
Jahr 1956
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

ROLF HERMES
[ Verlagspseudonym · Autor hier (vermutlich): Herwig Lieder (*1925) ]

DIANA

Gefährlich ist das Mittel, das Professor Higgins gegen die Geißel der Menschheit, eine verderbliche Krankheit, gefunden hat. Das Versuchstier, ein kleiner Rhesusaffe, ist zwar durch den Forschungserfolg geheilt worden, aber eine niederschmetternde Begleiterscheinung verblüfft den Professor und seinen Assistenten, Dr. Lefuet. Das Tier wird größer, es erhält unheimliche Kräfte, mit denen es armstarke Eisenstangen mühelos auseinanderbiegen kann, und es bekommt eine undurchdringliche, gummiartige Haut.

Darf ein solches Mittel einem Menschen eingespritzt werden? Muß es nicht furchtbare Auswirkungen haben? Higgins weiß, daß das niemals geschehen darf. Aber Dr. Lefuet ist skrupellos genug, um insgeheim seinen verbrecherischen Plan auszuführen. Der fremde Junge Robin ist sein Opfer.

Man kann sich denken, daß Diana, Sportreporterin beim "Monitor", ebenso interessiert wie fassungslos dem zwei Jahrzehnte krampfhaft von der Außenwelt ferngehaltenen kraftstrotzenden Gummimenschen Robin gegenübersteht. Und da wird der ganze Schwindel allmählich aufgedeckt.

Rätselhafte Banküberfälle und unglaubliche Ereignisse beginnen ihren geheimnisvollen Schleier zu verlieren. Wird auch um den Supermenschen Robin Licht in das Dunkel kommen?

Die Antwort gibt Ihnen Diana. Diese bezaubernde Frau mit all den großartigen Eigenschaften, die Sie vielleicht nur im Traum vereinigt sehen, führt Sie nicht nur durch lichtdurchflutete Weltstädte und durch den heißen Dschungel des Amazonas mit seinen abenteuerlichen Gefahren, sondern sie gewinnt auch den verlorenen Robin für die Welt zurück. Wie sie es im Kampf auf Leben und Tod fertigbringt, das können Sie nicht ahnen, aber es wird Sie überraschen, wenn Sie von dem meisterhaften Werk gepackt werden und den Taumel des Geschehens miterleben.

Impressum: © by Hermann Borgsmüller-Verlag, Münster (Westf.), Rikeweg 19.

HERMANN BORGSMÜLLER-VERLAG · MÜNSTER / WESTF.

[ OA | o. J. (um 1956) | 277+1= 278 S. [9-278] | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl ] +

[ Roman Preiskatalog 9. Auflage (2007) S. 443 (ohne up-Hinweis) | Roland Hoigt (1989): SF | dnb+ ]

  • Der Roman "Diana" wurde 1959 durch die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften" indiziert (GV # 240 vom 15.12.1959).

    Materialien / Rezensionen:

  • Roland Hoigt: "Die Leihbücher von Rolf Hermes" in: "MAGAZIN für Abenteuer-, Reise- und Unterhaltungsliteratur" # 61 (1. Quartal 1989) · Verlag Thomas Ostwald, Braunschweig (»Edition Corsar«) · S. 19-23:

  • » ... Während bei anderen Leihbuchreihen des Merceda- bzw. Borgsmüller-Verlags das Autorenpseudonym noch für einen einheitlichen Seriencharakter steht (z. B. "Arlon Brando", dessen Romane sämtlich dem Abenteuer-Genre angehören), hat "Rolf Hermes" keine so klare inhaltliche Ausrichtung. Vertreten sind viele Abenteuerromane, aber auch Kriminal- und Agententexte. Einige, insbesondere die indizierten Bände, sind eher als Sittenromane einzustufen. Nicht wenige Titel weisen Phantastik- oder Science-Fiction-Elemente auf.

    Die "Rolf Hermes"-Leihbücher erschienen ohne jegliche Datierung, Numerierung, o. ä., von ca. 1954 bis ca. 1964 im Hermann Borgsmüller-Verlag ...

    Noch größere Probleme als die Datierung macht bei den vielen unter einheitlichem Verlagspseudonym erschienenen Leihbuchreihen die Feststellung der Autoren. Hier wird es noch manches zu entdecken geben.

    Im Fall "Rolf Hermes" sind bisher erst zwei Verfasser eindeutig auszumachen: Paul Alfred Müller, der bekannte "Sun Koh"-Autor, sowie ein gewisser Herwig Lieder.

    Herwig Lieder ist genremäßig nie hervorgetreten und bis heute ein unbekannter Name geblieben. Das "Gesamtverzeichnis des deutschsprachigen Schrifttums" nennt Lieder als Autor von vier "Rolf Hermes"-Texten. Dies sind zugleich die einzigen "Hermes"-Titel, die dort aufgeführt sind, dankenswerterweise mit Jahresangabe ... «

  • Jörg Weigand führt in "Pseudonyme · Ein Lexikon" (3. Auflage, 2000) noch einen weiteren "Rolf Hermes"-Autoren an: Rolf Junike (*1925), einen Autor von Frauen-Romanen, der als "Rolf Hermes" auch zwei abenteuerliche Sittenromane geschrieben hat, die beide indiziert wurden. Weigand gibt keine Titel an, vermutlich handelt es sich um "Suleika" und "Yasmine" (beide 1958 indiziert).

  • Bei ddb.de (der zeitgemäßen online-Version des GV) sind inzwischen (2009) 8 "Rolf Hermes"-Titel aus dem Borgsmüller-Verlag aufgeführt. Die Pseudonym-Auflösung "Herwig Lieder" aus der Druckversion wurde nicht übernommen, und die Jahresangaben sind weiterhin zweifelhaft.