18141814
Autor G.E. Webbs
(wohl identisch mit Stuart Webbs - G.Dönges)
Titel Die letzte Nacht
Kriminalroman
Verlag Miram-Verlag Schmidt & Co Rheydt / Rhld.
VerlagsNr. 188
Titelbild Klaus Dill
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

G. E. WEBBS
[ Gustav E. Schmidt (*1916) · alias G. E. Smith · alias Kommissar Burkley (VP) ]

DIE LETZTE NACHT
Kriminalroman

Vorbemerkung: Vermutlich ist dieser Kriminalroman nicht einschlägig! Wer hat den Roman gelesen und kann etwas zu den (vorhandenen/nicht vorhandenen) utopisch-phantastischen Elementen sagen?

Als William Dionis stirbt, vermacht er die ganze Hinterlassenschaft seinen Freunden. Das riesige Vermögen geht in zehn Teile. Jeder erhält die gleiche Summe.

Die Polizei weiß genau, auf welch schmutzige Weise das Geld zusammengescharrt wurde. Sie weiß auch, daß die sieben Männer und drei Frauen, die sich nun das Erbe teilen, einst mit William Dionis gemeinsame Sache machten. Sie verschoben seine Rauschgifte, sie trieben ihm die Opfer zu, sie waren seine Handlanger und Lockvögel.

Aber man kann ihnen nichts mehr nachweisen. Es kommt zu keinem Urteil. Das schmutzige Geld bleibt in ihren Händen.

Sind sie über den neuen Reichtum glücklich? Ganz gewiß nicht, denn sie müssen in Zukunft um ihr Leben zittern. Da ist einer unter ihnen, der mit seinem Anteil nicht zufrieden ist. Er spekuliert auf das Erbe der andern, er will alles allein an sich raffen. Eine unersättliche Geldgier hetzt ihn von Verbrechen zu Verbrechen.

Das erste Opfer wird Henny Tresco; sie stirbt an einem geheimnisvollen Gift in der Wohnung ihres Freundes. Dann folgen Luke Musell und Brent Hay. Der Tod hält eine schauerliche Ernte.

Inspektor Clement, der den Fall in Händen hat, sieht sich einer schier unlösbaren Aufgabe gegenüber. Er geht vielen falschen Spuren nach, bis sein Verdacht endlich ins Schwarze trifft. Dann aber zieht sich rasch das Netz um den gesuchten Mörder zusammen. Er hat noch eine winzige Galgenfrist. Eine einzige Nacht. Es wird seine letzte Nacht.

Impressum: Copyright by Miram-Verlag, Rheydt/Rhld. · Verlagsnummer 188 · Gesamtherstellung: Buchdr. A. Pisters K.G., Kückhoven-Erkelenz.

MIRAM-VERLAG SCHMIDT & CO. · RHEYDT / RHLD.

[ OA (?) | o. J. | 256 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl ]