18331833
Autor Fred Carstens
(Verlagspseudonym: Joachim Rennau, Rolf Müller-Hilgendorff u. a.)
Titel Hypnose
Kriminalroman
Verlag Heros-Verlag, Eschwege
Jahr 1963
Originaltitel Grenztitel
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

FRED CARSTENS  [ Verlagspseudonym ]

HYPNOSE

[ Ein Inspektor Gordon Kriminalroman mit phantastischem Einschlag ]

Hypnose! Ein Begriff, mit dem man vieles verbinden kann. Es gibt Scharlatane, die in Jahrmarktsbuden mit bezahlten angeblichen Medien die staunende Menge irreführen. Von ihnen spannt sich der Bogen bis zu der Hypnose, die sich für die Menschheit segensreich auswirkt: die nämlich, die man heute auf dem Gebiet der Medizin anwendet. Dazwischen liegt eine ganze Skala.

In New York geschehen merkwürdige Dinge. Menschen, die bis dato völlig ehrbar und unbescholten waren, werden plötzlich zu Verbrechern, und kein Mensch kann sich erklären, wie so etwas möglich sein kann.

Es beginnt mit einem einfachen Diebstahl. Bald aber nimmt diese "Psychose" ernsthafte, drohende Ausmaße an. Und die Polizei steht immer wieder vor neuen Rätseln. Auch Tom Gordon kann sich zunächst kein Bild davon machen; auch er steht diesen Dingen anfangs fassungslos gegenüber, obwohl er natürlich ahnt, daß irgend etwas Geheimnisvolles im Hintergrund stehen muß. Seine Ahnung wird zur Gewißheit: im Hintergrund steht eine Person, die in kalt berechnender Weise ihren Mitmenschen ihren Willen aufzwingt und sie zu diesen Verbrechen zwingt, ohne daß die Betroffenen überhaupt etwas davon wissen.

Unermüdlich arbeitet Tom an der Aufklärung, und endlich kann er zuschlagen. Was jedoch bis dahin geschieht, ist ein Aneinanderreihen von Gefahren und Abenteuern, von Fred Carstens in seiner bekannten, fesselnden Art geschildert.

Ein Krimi, der nicht enttäuschen wird!

Impressum: Heros-Verlag Eschwege · Alle Rechte vorbehalten · Gesamtherstellung: H. u. H. Lefarth, Hemer in Westf. · Aktion 57 - Das gute Unterhaltungsbuch.

HEROS-VERLAG · ESCHWEGE

[ OA | o. J. (1962-1966) | 256 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU ] +

[ Roman Preiskatalog, 9. Auflage (2007), S. 448 (ohne up-Vermerk) | Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange: (online)Katalog # 4 (2010) ("Grenztitel mit phantastischen Elementen") | dnb+ ]