18371837
Autor G. E. Smith
(Gustav E. Schmidt)
Titel Der Unsichtbare
Kriminalroman
Verlag Verlagsbuchhandlung Ludwig Liebel, Nürnberg
Jahr 1955
Originaltitel Grenztitel
Titelbild nach einem Filmfoto
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

G. E. SMITH
[ Gustav E. Schmidt (*1916) · alias G. E. Webbs ]

DER UNSICHTBARE
[ Ein Kommissar Burkley-Kriminalroman ]

Nach vielen durchwachten Nächten erfindet Bernard Marshall ein Strahlengerät, das auch das härteste Metall zum Schmelzen bringt. Leider kommt dieses Gerät nicht der Technik zugute. Es fällt in die Hände skrupelloser Verbrecher, die damit Tresore und Panzerschränke knacken. Es gibt reiche Beute.

Das geheimnisvolle Gerät stiftet dennoch nichts als Unheil. Es bringt den Männern, die es bedienen, den Tod. Der Erfinder Bernard Marshall wird in den Schlupfwinkel der Bande verschleppt. Soll er lediglich das Gerät reparieren? Oder wird man ihn als gefährlichen Mitwisser beseitigen? Sein Schicksal hängt von Mr. Iffland ab, dem Unsichtbaren, der in den schwarzen Ruinenmauern des Waltham Grove seine verhängnisvollen Befehle erteilt.

Impressum: Verlagsbuchhandlung Ludwig Liebel, Nürnberg · Schutzumschlag: Paramount Pictures Corporation · Gesamtherstellung einschließlich Umschlagklischees: E. C. Baumann KG., Kulmbach.

VERLAGSBUCHHANDLUNG LUDWIG LIEBEL · NÜRNBERG

[ OA | o. J. (1952-1955) | 256 S. | 18,5 x 12,5 | Supronyl m. SU | Der Autor ist im Buch nicht genannt ]

[ Roman Preiskatalog 9. Auflage · o. J. (2007) · S. 459 · (up) | dnb+ ]