18901890
Autor Arlon Brando
(Verlagspseudonym: Gerhard Friedrich M. Basner, Hans E. Ködelpeter)
Titel Spur des Satans
Roman
Verlag Merceda-Verlag, Albachten b. Münster i. W.
Jahr 1958
Titelbild nach einem Filmfoto
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

ARLON BRANDO
[ Verlags-Pseudonym ]

SPUR DES SATANS

Skarabäus, das ist ein Geheimnis, ein Fluch, ein Mysterium von magischer Kraft und unheimlichem Wert. Verborgen an der Nordküste des wildesten Sumatra, bewacht von Haien und Riesenkraken, so fand eine verwegene Gruppe von Abenteurern in dem Bannkreis des sagenhaften Skarabäus den Weg zu einer Höhle voll tödlicher Gefahren. Voran Roy Turner, ein waghalsiger Reporter, dem das Lachen längst vergangen ist, seit giftige Vipern und gefräßige Urwaldbestien im nachtschwarzen Dickicht lauern. Und noch zwei andere Mannschaften sind unterwegs, den Schleier über Skarabäus zu lüften. Ein Wettrennen in der grünen Hölle beginnt. Es geht um ein Ziel, das niemand kennt. Aber jeder ahnt, daß die knisternde Spannung die Vorbotin eines Abenteuers ist, wie man es nur einmal unter der brennenden Sonne des Südens erlebt.

Impressum: © by Merceda-Verlag, Albachten b. Münster i. W. · AKTION 57 - Das gute Unterhaltungsbuch · Gesamtherstellung: W. Riedel KG., Menden/Sauerland.

MERCEDA-VERLAG · Albachten b. Münster / Westfalen

[ OA | o. J. (um 1958) | 255+1= 256 S. (7-256) | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl ]

[ dnb+ ]