19161916
Autor M. K. Robertson
Titel Geheimstützpunkt Südamerika
Kriminalroman
Verlag Balowa
Gebrüder Zimmermann Verlag
Balve
VerlagsNr. 435
Jahr 1965
Originaltitel Seek and Destroy (Spy Stories # 1)
Originaljahr 1965
Übersetzer Heinz Zwack
Titelbild 2 Henry Fox
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

M. K. ROBERTSON
[ Manning K. Robertson = John Stephen Glasby (1928-2011) · alias J. L. Powers · alias A. J. Merak ]

GEHEIMSTÜTZPUNKT "SÜDAMERIKA"
Kriminalroman
[ Serie "Steve Carradine" # 1 ]

Die hohen Tote waren sicher versperrt. Wahrscheinlich enthielten sie ein raffiniert ausgeklügeltes Alarmsystem. Dreißig Meter weiter schloß sich der Zaun an eine hohe Steinwand an, und hier fand Kronowitsch, was er gesucht hatte. Die Lücke war breit genug, um sich hindurchzuzwängen. Er schlich vorsichtig in den Garten der Villa. Valevov war ihm augenblicklich gefolgt.

Die Männer eilten weiter auf das Haus zu, sorgfältig bemüht, nicht in den Lichtkegel zu treten, der aus einem der vielen Fenster strömte. Henkel schien keinerlei Argwohn zu hegen. Aber schon die nächsten Sekunden sollten ihn eines Besseren belehren. Schon befanden sich die Fremden im Haus. Kronowitsch blieb einen Augenblick vor der Tür stehen und lauschte gespannt. Als er kein Geräusch hörte, schlossen sich seine Finger vorsichtig um den Türgriff und drückten ihn nieder. In dem lastenden Schweigen war jetzt ein Geräusch aus dem Raum zu vernehmen ...

Eine Geschichte voller Abenteuer. Ein Kriminalroman, der in der Atmosphäre der Geheimdienste spielt.

Impressum: © by Balowa-Verlag, Balve · Verlags-Nr. 435 · 1, Áuflage · Amerikanischer (!) Originaltitel: SEEK AND DESTROY · Deutsche Übersetzung: Heinz Zwack · Gesamtherstellung: Gebr. Zimmermann Buchdruckerei und Verlag GmbH, Balve.

[ DEA | o. J. (1965) | 256 S. (7-256) | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU | mit Werbung für den Roman "Nicht alles was glänzt" der Serie "Die schwarze Fledermaus von G. W. Jones.