345345
Autor Gert Sandow
(Joachim Puhle)
Titel Mars im Morgenlicht
S. F.-Roman
Verlag Bewin-Verlag
B.Winterbach K.G. Menden/Sauerland
VerlagsNr. 1210
Jahr 1968
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

GERT SANDOW
[ G. / G. J. / J. G. / Gerd / Gert Sandow = Joachim Puhle (*1929) ]

MARS IM MORGENLICHT
S. F.-Roman

Es ging über alle Sender der Welt: Die Russen hatten in der letzten Nacht eine Flotte zum Mars in Marsch gesetzt, und bei der Nasa herrscht eine verzweifelte Stimmung über den Prestigeverlust.

Prof. Pettering will dem steuern und beruft eine Pressekonferenz ein. Der große Konferenzsaal der Nasa ist voll neugieriger Journalisten. Prof. Pettering begründet die Schlappe mit "Vorsicht beim Einsatz von Menschen", läßt dann aber die Katze aus dem Sack und gibt bekannt, daß "seine" Flotte morgen, 20 Uhr, startet. Der Clou ist: Journalisten sind als Begleitpersonen zugelassen!

Ein seltsamer Zufall läßt Lincoln Whites Astrogator Harry Youngly ausfallen.

David Demon, ein Schweizer Astrogator und virtuoser Könner, erreicht noch beim Abflug das Schiff Capitain Whites. Er, der einzige Zivilist unter der Besatzung der Flotte Commander Grizzlys, stellt überraschend eine Abweichung vom Kurs fest!

Wie ist das zu erklären? Verbirgt sich hinter der Maske des Journalisten ein anderer, der auf diesem Flug bestimmte Ziele verfolgt? Und welche Ziele können das sein? Noch ahnt das niemand, aber es ist schon etwas besonderes um David Demon; das wird sich bald herausstellen. Dem Leser stehen noch einige dicke Überraschungen bevor.

BEWIN-VERLAG / B. WINTERBACH K. G. - Menden (Sauerland)

[ OA | o. J. (1968) | 237 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: DM 8,80 | mit Listung erschienener SF-Romane auf dem hinteren Buchdeckel ] +

[ Auf dem Schutzumschlag und der Titelseite ist der Verfasser mit "Gerd Sandow", auf dem Klappentext mit "Gert Sandow" angegeben. ]

[ TG # 57 - Jun/Jul 1968 | dnb + ]