Datenbank starten
 
Autor James Spencer
(Verlagspseudonym)
Titel SOS von Mondstation
S.F.-Roman
Verlag Bewin-Verlag
B.Winterbach K.G. Menden/Sauerland
VerlagsNr. 1531
Jahr 1971
Originaltitel Frank Berning: Alarm auf Station U-3
Originaljahr 1960
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha
J. SPENCER

SOS von Mondstation

[ Serie: "Major Galen und Leutnant Swenson" ]

Die beiden Freunde haben schon manche Gefahr gemeinsam gemeistert. Was ihnen aber diesmal bevorsteht, soll all ihre Erfahrungen übertreffen.

Als Agenten der Geheimen Europäischen Abwehr erhalten sie den Auftrag, ein grauenvolles Geheimnis zu klären, nämlich eine Mordserie, die auf der wissenschaftlichen Mondstation die dort Beschäftigten beunruhigt.

Die gut geschulten Agenten verändern so weit wie möglich ihr Aussehen und werden mit entsprechenden Ausweisen versehen. Sie sind jetzt Wissenschaftler, die als Ersatz für die Ermordeten einspringen sollen, und sie spielen ihre Rolle gut. Selbstverständlich sind sie mit allen technischen Hilfsmitteln versehen, die ihnen eine ständige Verbindung mit den Dienststellen, aber auch die Beobachtung Verdächtiger ermöglichen. Der angebliche Dr. Berends hat gleich am ersten Tag ein folgenschweres Erlebnis, durch das er in Lebensgefahr kommt. Er zieht daraus seine Schlüsse.

Es muß sich eine mehrköpfige Gruppe auf der Mondstation befinden, die die Arbeit der Wissenschaftler torpediert. Aber wer steht dahinter und übt einen solch unheilvollen Einfluß aus?

BEWIN-VERLAG / B. WINTERBACH K.G. | Menden (Sauerland)

[ NA | o. J. (1971) | 224 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU | DM 9,80 ] +

[ Dieser Roman ist mit ziemlicher Sicherheit identisch mit dem im Jahre 1960 im BEWIN-Verlag erschienenen Roman von Frank Berning: "Alarm auf Station U-3". ]

(ab)