Datenbank starten
 
Autor Mark Cavendish
(Pseudonym eines deutschen Autors)
Titel Ginger, der Fremde von den Sternen
S. F.-Roman
Verlag Bewin-Verlag
B.Winterbach K.G. Menden/Sauerland
VerlagsNr. 1231
Jahr 1968
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

MARC CAVENDISH
[ auch: Mark Cavendish - Ungelöstes Pseudonym ]

GINGER, DER FREMDE VON DEN STERNEN

S. F.-Roman

Das war Rex U-Bators Wille gewesen: Keine Waffen mehr an Bord seines Schiffes. Zuviel Leid hatten sie verursacht im letzten galaktischen Krieg, dessen Opfer auch Helena, seine Frau, geworden war. Commander Rex U-Bator hing seinen Gedanken nach auf seinen Handelsreisen durch die Galaxis. Das Imperium hatte seine Grenzen gut gesichert, und die Robotstation würde keine Mücke durch ihr Netz lassen, so versicherten die Experten.

Nun war es doch passiert, und Rex bedauerte, nicht auf die Feuerknöpfe drücken zu können. Ein Hypervibrator setzte ihn außer Gefecht, nicht einmal einen Notruf konnte er ausstrahlen. Der Sicherheitsdienst stand vor einem Rätsel. Im Raumkubus eines Verschwindens war nichts zu entdecken, nicht einmal die Materialreste seines zerstrahlten Handelsraumers. Spurlos war er verschwunden, und Rex' Schiff war das dritte, das auf geheimnisvolle Weise verschwand. Ein Riesenraumer mit 5000 Siedlern war auch dabei. Als er wieder zu sich kam, sah er Juspus Tenn vor sich, den Ersten Offizier des Riesenraumers. Irritierte Fragen wurden von Tenn mit einem Lächeln quittiert, aber er bekam keine Antwort.

Es wäre unklug, dem Leser an dieser Stelle Antwort zu geben, die Rex U-Bator verweigert wurde, nur soviel sei noch angedeutet, Rex findet Helena wieder . . .

BEWIN-VERLAG / B. WINTERBACH K.G. - Menden (Sauerland)

[ OA | o. J. (1968) | 256 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 8,80 ] +

[ TG # 58 - Aug/Sep 1968 ]