Datenbank starten
 
Autor W. Brown
(Verlagspseudonym: Hans Peschke, Winfried Scholz und Nachdruckpseudonym: Bryan Berry, Frank Berning)
Titel Retter der Galaxis
S.F.-Roman
Verlag Bewin-Verlag
B.Winterbach K.G. Menden/Sauerland
VerlagsNr. 1201
Jahr 1968
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

W. BROWN<
[ Verlagspseudonym. Autor hier: Hans Peschke (1923-1994) ]

RETTER DER GALAXIS

SF-Roman

Ein Versagen des Hypersprung-Komputers war der Anfang gewesen, denn das einhüllende Kraftfeld - was beim Überschreiten der Lichtgeschwindigkeit verhindert, daß die Masse "unendlich" wird - baute sich nicht auf. Eine Existenzform aus dem Medium Hyperraum schaltet sich in den Kybernetiker der Crew Kapitän Wolters ein und übernimmt ihn geistig. Die Reparatur gelingt - eine fast unmögliche Leistung - in Trance. Doch während des Sprunges sind 2000 Jahre vergangen. Das ist das, was dem Roman vorausging.

Wolter und seine Crew machen aber nicht nur einen Sprung durch die Zeit, sie landen auch in einer fremden Umgebung. Mit letzter Reserve erreichen sie Topas und finden dort einen Roboterstützpunkt. Die Robs erkennen sie vorbehaltlos als Herrn an und weisen die nunmehr 2000 Jahre alten in die neuesten Erkenntnisse ein. Hypno-Matrizen ermöglichen dieses in kurzer Zeit und umfassend. Doch sie sehen eine schier unerfüllbare Aufgabe vor sich, denn seit 150 Jahren wütet ein Galaktischer Krieg, die Frany - eine humanoide außergalaktische Rasse - greifen pausenlos die terranische Förderation an, es gibt kein Pardon, sie kämpfen mit gleichwertigen Waffen und einer riesenhaften Übermacht.

Wolters nimmt Kontakt mit den Froggs auf, die auch seit Jahrzehnten mit den Frany im Kampf liegen. Diese verbinden sich mit ihm und überlassen ihm eine neue Waffe, die Transmitterkanone.

Doch bis zur völligen Ausrottung oder Vertreibung der kompromißlosen Frany ist noch ein weiter Weg. Lassen wir uns durch diesen Spitzen-SF überraschen.

Bewin-Verlag / B. Winterbach K.G. Menden (Sauerland)

[ OA | o. J. (1968) | 254+1=255 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: DM 8,80 | mit Liste erschienener SF-Romane auf dem hinteren Buchdeckel ] +

[ TG # 57 - Jun/Jul 1968 ]