467467
Serie UTO-Spion (Shols) #7
Autor W. W. Shols
(Winfried Scholz)
Titel Geheimakte Marsmond
Uto-Spionage-Roman
Verlag Bewin-Verlag
B.Winterbach K.G. Menden/Sauerland
Jahr 1964
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

W. W. SHOLS
[ Winfried Scholz (1925-1981) · alias W. Brown (VP) · alias William Brown (VP) · alias Winston Brown · alias Munro R. Upton (SP) ]

GEHEIMAKTE MARSMOND
[ Serie "Uto-Spion" # 7 ]

Uto-Spionage-Roman

Ist es eine reine Privatsache, wenn der Neffe des Staatspräsidenten auf einem Raumflug zwischen Phobos und Mars verschwindet? Oder ist es eine hochpolitische Angelegenheit? Als Jim Haynes seinen Urlaub vorzeitig abbrechen muß, findet er so schnell keine Antwort auf diese Frage. Aber er ist an ,windige' Aufträge gewöhnt und wundert sich nicht, daß das Verschwinden des Präsidenten-Neffen tatsächlich weitreichende Folgen hat. Er spürt es am eigenen Leibe, als er - kaum auf Phobos angekommen - in das Intrigenspiel unbekannter Mächte verstrickt wird.

Es ist nicht nur das phantomhafte Ungewisse, dem er auf Schritt und Tritt gegenübersteht, er kommt auch nicht an einer handgreiflichen Auseinandersetzung vorbei, die ihm die Entschlossenheit des Gegners dokumentiert. Er geht wie in einem Rampenlicht, das ihn, für alle sichtbar, anstrahlt - und das ihn gleichzeitig blendet. Er fühlt sich von unverstandenen Vorgesetzten auf ein totes Gleis geschoben und geht trotzdem seinen Weg.

Das Mosaik der einzelnen Begegnungen, die er nur mit Mut und Klugheit überstehen kann, setzt sich nach und nach zu einem sinnvollen Ganzen zusammen. Ob er dem Mißtrauen des Leutnant Martin begegnet, ob er im Weltraum zwischen Phobos und Mars ein einsames Duell mit Verrätern durchsteht oder sich von den unbekannten Gegnern in die Falle locken läßt, er bleibt sich seiner Rolle des Einzelgängers bewußt. Hinter der Geheimakte MARS-M0ND verbirgt sich das größte technische Unternehmen, an das sich die Menschheit jemals herangewagt hat. Die Wissenschaftler und die Industrie haben es vorbereitet. Raumfahrer sollen es durchführen, und Männer wie Jim Haynes, den wir bereits aus vielen Abenteuern kennen, sollen verhindern, daß es an den Intrigen feindlicher Mächte scheitert.

Auch hier finden wir wieder den sympathischen, bescheidenen Draufgänger Jim Haynes, wie W. W. Shols ihn uns immer wieder fesselnd zu schildern versteht.

BEWIN-VERLAG / B. WINTERBACH K.G. | Menden/Sauerland

[ OA | o. J. (1964) | 255 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 7,60 | Reihe "Uto-Spion" Band # 7 | mit einer Werbeseite für die EUROTOPIA ] +

[ TG # 36 - Aug 1964 ]