523523
Autor Arthur Charles Clarke
Titel In den Tiefen des Meeres
Verlag Gebrüder Weiss Verlag
Berlin-Schöneberg
Jahr 1957
Originaltitel The Deep Range
Originaljahr 1954
Übersetzer Else von Hollander-Lossow
Titelbild Bernhard Borchert
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

ARTHUR C. CLARKE
[ Sir Arthur Charles Clarke (1917-2008) ]

IN DEN TIEFEN DES MEERES

Zukunftsroman

In den Weltmeeren, wo Ein-Mann-U-Boote die Walherden hüten, die Hauptnahrungsmittel der Zukunft sind, spielt dieser originelle und packende Roman.

In diesem Roman greift der weitgereiste englische Astrophysiker ein ganz neues Thema auf: er führt uns diesmal nicht in die grenzenlosen Weiten des Weltraums, sondern in die grundlosen Tiefen der Meere - in eine Zukunft, da Walherden das größte Kapital der Menschheit, das heißt ihre reichste Nahrungsquelle darstellen.

Von "Walboys", einer Art technisch geschulter Hirten, die in Ein-Mann-U-Booten operieren, werden die Walherden beaufsichtigt, vor Räubern geschützt und innerhalb der Grenzen des Sperrzauns gehalten.

Der Autor schildert den Werdegang eines solchen Walinspektors, der zum Direktor des Walamtes aufsteigt und einen großen Feldzug gegen die Feinde des Walschlachtens führen muß - mit halbem Herzen, da er im Grunde mehr auf der Seite des Gegners steht.

Dies ist sicherlich Clarkes originellstes und abenteuerlichstes Buch, reich an dramatischen Höhepunkten, an wahrhaft atemberaubenden Schilderungen wie der Gefangennahme eines Riesenpolypen oder der Rettung eines festgeklemmten U-Boots aus Seenot. Auch menschlich spricht die Handlung an; die schlichte Kameradschaft der Walleute, die seelischen Nöte des problematischen Helden, die eindrucksvolle Begegnung mit einem modernen Heiligen schlagen jeden Leser in Bann.

GEBRÜDER WEISS VERLAG - BERLIN-SCHÖNEBERG

[ DEA | o. J. (1957) | 277 S. | 19,5 x 14 | Ln m. Deckelvignette u. farb. ill. SU: DM 7,80 | Reihe "Roman aus der Welt von morgen" ]