540540
Autor Freder van Holk
(Paul Alfred Müller)
Titel Unter uns die Hölle
Roman
Verlag Gebrüder Weiss Verlag
Berlin-Schöneberg
Jahr 1956
Titelbild Bernhard Borchert
Titelbild 2 Rudolf Sieber-Lonati
Nachdrucke
  • 1960: "Sun Koh Abenteuer" # 30: "Fahrt in die Hölle" · ⇒ Leihbuch im Borgsmüller Verlag, Münster · 241 S. · Cover: Johnny Bruck.
  • 1962: "UTOPIA Zukunftsroman" Heft # 321: "Das Geheimnis des Zyklotrons" · Erich Pabel Verlag, Rastatt · 62 S. · Cover: R. S. Lonati.
  • 1980: "Die phantastischen Abenteuer von SUN KOH" TB # 26 · Erich Pabel Verlag, Rastatt · Gekürzte Taschenbuch-Ausgabe, neu bearbeitet von Heinz Reck · 160 S. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    FREDER VAN HOLK
    [ Paul Alfred Müller (1901-1970) · alias Werner Keyen · alias Rolf Hermes (VP) · alias Lok Myler ]

    UNTER UNS DIE HÖLLE

    Michael Carey arbeitet im Bergbau, in einem streng geheim gehaltenen staatlichen Unternehmen. Auf der Suche nach einem neuen Metall treibt man einen gewaltigen Schacht in die Tiefe. Die Bergarbeiter, sämtlich Zuchthäusler, die sich freiwillig verpflichtet haben, arbeiten trotz guter Versorgung unter höllischen Bedingungen. Eine Meuterei wird vorbereitet, an der auch Michael beteiligt ist. Er hat einen Zusammenstoß mit dem Leiter des Bergwerks, der ihn für den Mörder seines Sohnes hält. Zugleich trifft Michael unverhofft Roie, die Frau, die er liebt und die ihm heimlich in das verbotene Territorium gefolgt ist.

    In dem Augenblick, als die Arbeiter Iosschlagen, bricht eine Bergwerkskatastrophe aus - der gesamte Untertagebau stürzt ein. Michael rettet seinem Feind das Leben. Endlich stellt sich auch seine Unschuld heraus. Seinem Glück mit Roie steht nun nichts mehr im Wege.

    Der Autor gibt hier einen Einblick in die aktuellen Themen der Höhlenforschung und der Gewinnung neuartiger radioaktiver Metalle. Er zeigt in packenden Szenen von nervenzerreißender Spannung, wie der Mensch die technische Entwicklung für seine machtpolitischen Ziele mißbraucht.

    Impressum: © by Gebrüder Weiß Verlag, Berlin-Schöneberg · Einband- und Umschlagentwurf: Bernhard Borchert · Druck: W. Büxenstein GmbH, Graphische Betriebe Berlin.

    GEBRÜDER WEISS VERLAG · BERLIN-SCHÖNEBERG

    [ OA | o. J. (1956 · 1. Auflage: 1.-6. Tsd.) | 274+1= 275 S. | 19,5 x 13,5 | Beiger Leinenband m. Deckelvignette u. Rückentitel und farb. ill. SU: DM 7,80 ++ HLn m. SU: DM 6,80 | Reihe "Roman aus der Welt von morgen · Die Welt von morgen im Roman von heute" | mit 4 Seiten Verlagswerbung ] +

    [ TG Katalog-45 | Illmer-261 | Serowy # 597-328 | dnb+ ]

    Rezensionen / Materialien:

  • Heinz J. Galle / Markus R. Bauer: "SUN KOH " Der Erbe von Atlantis und andere deutsche Supermänner " Paul Alfred Müller alias Lok Myler alias Freder van Holk " Leben und Werk". 2003: ssi, Zürich (Seite 314):

    "Die Geschichten der Rah-Norten-Bände

  • 13:  "Der Verräter" (1950)
  • 14:  "Das Atomgespenst" (1950)
  • 19:  "10 000 Meter unter der Erde" (1950)
  • 20:  "Fahrt in die Hölle" (1950)

    verarbeitete P. A. Müller sechs Jahre später zu dem Roman "Unter uns die Hölle" des Berliner Weiß Verlages.

    Abermals sechs Jahre später strich er die 275 Seiten auf 62 Seiten zusammen und veröffentlichte dieses Skelett unter dem Titel "Das Geheimnis des Zyklotrons" als Band 321 von Utopia Zukunftsroman des Pabel Verlages."

    Nicht im Text auf Seite 314, aber in der Rubrik "Recycling" (S. 380-381) gibt Galle noch an, daß eben diese genannten Rah Norten-Heft auch die Vorlage für das Sun Koh-Leihbuch # 30 "Fahrt in die Hölle" (1960) im Borgsmüller Verlag bildeten (Inwieweit die Leihbuch-Version mit dem Weiß Roman "Unter uns die Hölle" identisch ist, müßte noch geprüft werden!).

    (ab)