558558
Autor Hans Dominik
Titel Atlantis
Zukunftsroman
Verlag Gebrüder Weiss Verlag
Berlin-Schöneberg
Jahr 1949
Originaltitel Atlantis. Roman (aT: Minute X)
Originaljahr 1925
Titelbild Bernhard Borchert
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Hans Richard Henkes

HANS DOMINIK
[ Hans Joachim Dominik (1872-1945) ]

Atlantis

Die Wende des zweiten Jahrtausends sieht die Völker der Erde in drei großen Machtgruppen einander gegenüberstehen. Afrika als junges Imperium. Amerika in voller Entfaltung seiner Kräfte, Europas Vereinigte Staaten, immer noch eine Geistesmacht der Welt. Amerika sprengt den Isthmus von Panama. Der Golfstrom wird aus seinem Bett gedrängt. Über Europa bricht der arktische Winter herein. Nach Süden fliehen die Menschen der alten Erde, wo ihnen das Bollwerk Afrika Halt gebieten wird. Ihr Schicksal scheint erfüllt. Da greift eine geheimnisvolle Kraft ein, der mystische Erbe indischer Geheimlehre. Er befriedet die Welt und schenkt den Menschen eine neue Erde - 'Atlantis', das Land der Fruchtbarkeit und des ewigen Friedens.

In diesem Zukunftsroman entrollt Dominik ein Monumentalgemälde der Welt um das Jahr 2000. Das vereinigte Europa steht in Auseinandersetzungen mit amerikanischen und afrikanischen Kräftegruppen.

Wir erleben die Sprengung der Landenge am Panamakanal und damit den Beginn einer grandiosen Weltkatastrophe, die mit dem Auftauchen des seit Jahrtausenden versunkenen, geheimnisvollen sechsten Erdteils Atlantis ihren Abschluß findet.

"Millionen Leser verschlingen die Zukunftsromane Hans Dominiks, folgen gebannt seinen glaubhaften Schilderungen, lösen sich nur schwer von dieser Lektüre. Die rasante Entwicklung der Technik macht unmöglich Scheinendes möglich ... Seine Romane atmen jene erregende Atmosphäre des Ungewöhnlichen, der zukünftigen Welt, die sich in dreißig Jahren vielleicht schon verwirklicht haben wird." (Freie Presse, Bielefeld zitiert nach Verlagswerbung des Gebr. Weiss Verlags)

"Hans Dominik nennt man mit gutem Recht den Meister der technisch-utopischen Erzählkunst unserer Zeit. Mehr als ein gutes Dutzend Bücher aus seiner Feder erleben Jahr für Jahr neue Auflagen und helfen dem technischen Denken vor allem jugendlicher Leser nicht nur zu phantastischen Träumen, sondern auch zu klarer technischer Berechnung ständig neuer Möglichkeiten." (Telegraf, Berlin - zitiert nach Verlagswerbung des Gebr. Weiss Verlags)

Auflage der Dominik-Romane über 3 1/2 Millionen Exemplare.

GEBRÜDER WEISS VERLAG - BERLIN-SCHÖNEBERG