576576
Serie Detatom (Sieg) #1
Autor Paul Eugen Sieg
Titel Detatom
Utopischer Roman
Verlag Gebrüder Weiss Verlag
Berlin-Schöneberg
Jahr 1955
Originaltitel Detatom
Originaljahr 1936
Titelbild Bernhard Borchert
Nachdrucke
  • 1935: Zeitungs-Vorabdruck in "Berliner Lokal-Anzeiger" # 228 (22.09.35) - # 257 (26.10.35).
  • 1935: Zeitungs-Vorabdruck in "Hannoverscher Anzeiger" vom 24.11.35 - 11.01.36.
  • 1936: Buch-Erstausgabe: Scherl Verlag, Berlin. 1936 (1.-5. Tsd.) · 8° · Ln m. SU / Br. · 303 S.
  • 1936: 06.-10. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. 1936 - sonst wie vor.
  • 1936: 11.-15. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. 1936. - sonst wie vor.
  • 193?: 15.-20. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. o. J. - sonst wie vor.
  • 1938: 16.-20. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. o. J. (~1938) - sonst wie vor.
  • 193?: 21.-25. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. o. J. - sonst wie vor.
  • 1941: 26.-30. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. o. J. (~1941) - sonst wie vor.
  • 1941: 31.-35. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. o. J. (~1941) - sonst wie vor.
  • 194?: 36.-40. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin. ??? (Bisher nicht dokumentiert)
  • 1944: 41.-50. Tsd. - Scherl Verlag, Berlin · Kriegsausgabe · Broschur m. Deckelvignette · 303 S.
  • 1947: 51.-55. Tsd. - Erste Nachkriegs-Ausgabe (bearbeitet, gekürzt): Ferd. Dümmlers Verlag, Bonn · 15 x 21,5 · Kt m. Deckelillustration v. H. Mager · 210 S.
     
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    PAUL EUGEN SIEG  [ 1899-1950 ]

    DETATOM
    [ Serie "Detatom" # 1 ]

    Ein Atomzertrümmerungswerk im Rheinland, das aus Uran Radium herstellt und als Nebenprodukt Atomenergie liefert, wird durch Agenten der europäischen Elektrizitätswerke in die Luft gesprengt. Aber der tüchtige junge Unternehmer, dem ein zuverlässiger Freund und ein tapferes junges Mädchen zur Seite stehen, läßt sich nicht entmutigen. Er baut das Werk an der Nordseeküste neu auf. Gleichzeitig wird in einer geheimen unterirdischen Anlage ein Raumschiff auf Kiel gelegt. Wieder bringen Saboteure das ganze Unternehmen in Gefahr, doch endlich kann, nach mehreren Flügen zum Mond, die geplante große Marsfahrt erfolgreich durchgeführt werden.

    Ein Buch, das durch Reichtum und ständig wachsendes Tempo der Handlung, durch Kühnheit der technischen Phantasie und sypathische Zeichnung der Hauptpersonen besonders fesselt.

    GEBRÜDER WEISS VERLAG BERLIN - MÜNCHEN

    [ ÜNA | o. J. (1955, 1.-6. Tsd. dieser Auflage) | 250+1=251 S. | 19,5 x 13,5 | Grauer Leinenband mit Deckelvignette und farb. ill. Schutzumschlag: DM 7,80 -- HLn m. SU: DM 6,80 | Einband- u. Umschlagentwurf: Bernhard Borchert | mit 5 Seiten Verlagswerbung | Reihe "Die Welt von morgen im Roman von heute ] +=

    [ TG Katalog-89 | Serowy # 1122-2 | ddb+ | dlbh-rk # 3-4.1956 (Mai/Juni 1956) ]

    [ Diese Ausgabe wurde gegenüber der Vorkriegs-Originalausgabe von völkischer Ideologie bereinigt, vor allem durch Textkürzungen (etwa 15%), z. B.

  • " . . . Heil Deutschland! Ich grüße als erster Mensch, der den Mars betreten, meine Volksgenossen in der Heimat und jenseits ihrer Grenzen. Seid stolz mit mir, daß das Schicksal es uns vergönnte, deutsches Wissen, deutsche Werkarbeit zu nützen, die seit Jahrtausenden ersehnte Tat zu vollbringen. Ein uralter Menschheitstraum ist in Erfüllung gegangen, uralte Sehnsucht, zu den blinkenden Sternen fliegen zu können, ist gestillt . . . "
    (Scherl Verlag, 1936 - Seite 299)

  • ". . . Ich grüße als erster Mensch, der den Mars betreten, meine Landsleute. Seid stolz mit mir, daß das Schicksal es uns vergönnte, deutsches Wissen, deutsche Werkarbeit zu nützen, die seit Jahrtausenden ersehnte Tat zu vollbringen. Ein uralter Menschheitstraum ist in Erfüllung gegangen, uralte Sehnsucht, zu den blinkenden Sternen fliegen zu können, ist gestillt . . . "
    (Dümmler Verlag, 1947 - Seite 208)

  • " . . . Ich grüße sie als erster Mensch, der den Mars betreten hat. Ein uralter Menschheitstraum ist in Erfüllung gegangen, uralte Sehnsucht, zu den blinkenden Sternen fliegen zu können, ist gestillt . . ."
    (Weiss Verlag, 1955 - Seite 249) ]

    [ Die Erstausgabe wurde im Jahr 1936 im August Scherl Verlag, Berlin veröffentlicht: Blauer Leinenband mit silbergeprägtem Rücken- u. Deckeltitel m. farb. ill. SU | (1.-5. Tsd.) | 13 x 19,5 | 303 S. ]

    [ Bloch # 2898 ]

    [ Zeitungsvorabdrucke sind erschienen im "Berliner Lokal-Anzeiger" (# 228 / 22.09.1935 - # 257 / 26.10.1935) und im "Hannoverscher Anzeiger" (24.11.1935-11.01.1936) - Quelle: Wolfgang Both: "Science Fiction im Deutschen Zeitungsroman". 2002: "Alien Contact" # 48 (epilog.de). ]

  • Cover oben: der Schutzumschlag der Gebr. Weiss Ausgabe von Bernhard Borchert.
  • Cover unten: der Schutzumschlag der Originalausgabe im Scherl Verlag, 1936.

    Rezensionen / Materialien:

  • Franz Rottensteiner in: Franz Rottensteiner / Michael Koseler (Hg.): "Werkführer durch die utopisch-phantastische Literatur". Corian-Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung.

  • "Hat man Detatom gelesen, so muß einem vor Bewunderung für die beiden Freunde, denen in gemeinsamer, uneigennütziger Bemühung gelungen ist, für ihr Vaterland zu schaffen, was ihr Herz bewegt, fast das Herz stillstehen. Wenn auch schaffende Menschen der Gegner alles aufwenden, um sich den Arbeiten der beiden Deutschen entgegenzustellen, so versuchen diese doch durch ihr Helan ihr Vaterland an erste Stelle zu bringen, das mit dem Helan-Weltraumschiff die 75 Millionen Kilometer überwindet. Außerordentliche Phantasie begabt den Schriftsteller P. E. Sieg, um dem Roman der Zukunft 'Gegenwart zu geben'. Wie einst niemand an die Überwindung der Ozeane durch Luftschiffe geglaubt hat, so glaubt auch heute noch niemand an die technische Entwicklung des Inhalts dieses Zukunftsromanes, und vielleicht werden es spätere Generationen erleben; darum lest, was P. E. Sieg geschrieben."
    ("Der Sturm", Berlin - 21.7.1936 - Quelle: Scherl Verlag)

  • "Der junge Verfasser vereinigt in seinem Buch hinreißende Spannung, technische Phantasie, guten Stil und gewandte Sprache, kurzum Vorzüge, die seinen Roman bald zu einer vielgelesenen Lektüre machen werden."
    ("Süddeutscher Sonderdienst", Karlsruhe - 27.4.1936 - Quelle: Scherl Verlag)

  • "Ein Atomwerk im Rheinland wird durch Agenten der europäischen Elektrizitätswerke, die sich in ihrer Existenz bedroht fühlen, gesprengt. Der Unternehmer baut ein neues Werk an der Nordsee und erstellt in unterirdischen Werften ein Raumschiff, mit dem er nach mehreren Fahrten zum Mond den ersten erfolgreichen Start zum Mars durchführt. Flotte Darstellung und Kühnheit der technischen Phantasie zeichnen dieses wie die früheren Werke des Verfassers aus."
    ("Aero" - o. J. ~1955 - Quelle: Weiss Verlag)