601601
Serie Sugar Pearson (Rohr) #5
Autor Wolf Detlef Rohr
Titel Auf den Monden des Saturn
Roman / Ein abenteuerlicher Planetenroman
Verlag Verlag C. S. Dörner & Co. Düsseldorf
Jahr 1954
Titelbild Karl Stephan
Titelbild 2 Johnny Bruck
Nachdrucke
  • 1955: "UTOPIA Großband" # 26 · Erich Pabel Verlag, Rastatt · o. J. (1955) · NA · 95 S. · Cover: Johnny Bruck.
  • 1981: "W. D. ROHR Utopia Bestseller aus Raum und Zeit" TB # 26 · Erich Pabel Verlag, Rastatt · 161 S. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    WOLF DETLEF ROHR
    [ (1928-1981) · alias Wayne Coover · alias Allan Reed ]

    AUF DEN MONDEN DES SATURN
    [ Serie "Der Flug zu den Planeten" (auch: "Sugar Pearson") # 5 ]

    Charmaine, Sugar Pearsons reizvolle Frau, wird von brutalen Gangstern gekidnappt und in ein geheimnisvolles weißes Haus in der Nefudwüste Arabiens gebracht. Springfield, der tapfere Kamerad auf allen Weltraumexpeditionen, teilt ihr Schicksal. Im Fernen Osten steigen zwei, im Nahen Osten ein drittes Weltraumschiff auf. Ihr Ziel ist unzweifelhaft der Saturn, auf dessen Monden Diamantfelder von ungeahnter Größe und mächtige Uranvorkommen entdeckt wurden. Charmaine und Springfield kennen das Geheimnis, und man wird alles tun, um sie zum Sprechen zu bringen, alles ---.

    Eine mächtige Geheimorganisation, brutale Gangster, Männer, die bei den höchsten Behörden ein- und ausgehen, das sind die Gegner. Übereilt entschließt sich Albertus zu einem neuen Saturnflug. Springfield befreit sich, aber wo bleibt Charmaine? Warum verschwindet Dr. Carr wenige Stunden vor dem Start von der Basis Nevada Field? Zwischen den Monden des Saturn wird mit furchtbarer Unerbittlichkeit ein Kampf fortgesetzt, der auf der Erde begonnen hat. Und Sugar Pearson, Chefreporter der "New World", denkt diesmal nicht an seine Berichte, nur an Rache für seine Charmaine ---!

    Impressum (der Leinen-Ausgabe): © 1954 by Verlag C. S. Dörner & Co., Düsseldorf · 1.-2. Tausend der Gesamtauflage · Umschlagzeichnung: Karl Stephan, München · Gesamtherstellung: Meixner & Polak, Krefeld-Fischeln.

    VERLAG C. S. DÖRNER & CO. · DÜSSELDORF

    [ OA | 1954 · (1.-5. Tsd.) | 287 S. | 18,5 x 12,5 | Ln m. farb. ill. SU (1.-2. Tsd.): DM 7,80 ++ Farb. ill. Supronyl (3.-5. Tsd.): DM 6,80 | Serie "Der Flug zu den Planeten" | Mit Werbung für diese Serie auf der rechten Umschlagklappe (siehe Cover 2 rechts) und auf Seite 288 ] +

    [ TG Katalog-81 | Illmer-215 | Serowy # 1032-9 | dnb+ ]

    Publisher's Blurb (Erich Pabel Verlag):

  • Wolf Detlef Rohr · Erfolgsautor utopischer Kriminalromane ·

    Es gibt heute viele Autoren, die auf die Tasten schlagen, aber nur hin und wieder trifft einer den richtigen Ton - so einer ist Wolf Detlef Rohr! Wenn man utopische Kriminalromane liebt, die rasante, schlagkräftige und dramatische Stories bringen, dann kommen nur die utopischen Kriminalromane von Wolf Detlef Rohr in Frage. Er ist nicht nur einer der fähigsten Kriminalschriftsteller unserer Zeit, sondern auch ein erfahrener Kenner der Technik und der wissenschaftlichen Möglichkeiten, der Zukunft.

  • Die neuerdings vierzehntäglich erscheinenden UTOPIA-Großbände veröffentlichen künftighin laufend die Kriminalromane dieses Autors. Wollen Sie daher noch mehr von ihm lesen, dann beachten Sie die nächsten UTOPIA-Großbände mit dem roten Streifen - Kriminalromane aus der Welt von morgen.

    (Quelle: UTOPIA Großband # 26 - Rückseite · Der Klappentext des Heftes ist identisch mit dem Text des DÖRNER-Leihbuchs.)