Datenbank starten
 
Autor Kurt Brand
Titel Die Zukunft war gestern
Zukunftsroman
Verlag Dörnersche Verlagsgesellschaft
Düsseldorf
Jahr 1958
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

KURT BRAND  [ 1917-1991 ]

DIE ZUKUNFT WAR GESTERN

Zukunftsroman

Jede glaubt, Pol Turk sein ein ausgebrannter und müder Mann, nachdem der Mammut-Tronik im Mondkrater drei bei einem gewagten Experiment zusammengebrochen war. Aber dann zeigt sich plötzlich, daß dieser Mann, den sie alle für erledigt gehalten hatten, ein ungeahntes Genie ent wickelt.

Oder ist es gar nicht derselbe Turk, der jetzt in wenigen Monaten einen neuen Antrieb entwickelt und mit einem eigenen Raumschiff zum Rho-Prometheus startet? Wer hat ihm die Mittel zu diesem Bau zur Verfügung gestellt? Was will er im Bereich der Sonne Rho-Prometheus? Sie ist unbedeutend, niemand sonst interessiert sich für dieses Gestirn.

Immer größer werden die Geheimnisse um Pol Turk, wenn er allein in seiner Kabine bleibt und niemand zu sich kommen läßt. Was bedeutet sein Ausspruch: ,Die Zukunft war gestern?' So widersinnig wie dieses Wort scheint auch das Handeln Pol Turks zu sein.

DÖRNER-BÜCHER
Dörnersche Verlagsgesellschaft Düsseldorf

[ OA | 1958 | 256 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl -- Ln m. farb. ill. SU: DM 7,80 ]