655655
Autor J. E. Wells
(Eberhard Seitz)
Titel Todes-Roboter «1000»
Zukunfts-Roman
Verlag Hönne Verlag
Balve
(Gebr. Zimmermann)
VerlagsNr. 487
Jahr 1955
Nachdrucke
  • 1956: "LUNA Utopia-Roman" Heft # 3. Walter Lehning-Verlag, Hannover. 65 S. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    J. E. WELLS
    [ Eberhard Seitz (*1912) · alias Enrico Antares · alias Henry Sherwood ]

    TODES-ROBOTER »1000«

    Börsensensation an der Wall Street. Wer steckt hinter dem Sturz der Wells-Aktien? In fieberhaft einberufenen Konferenzen sprechen es die Finanzkönige und Industriemagnaten des Kontinents aus: die Wells-Stahlwerke in Detroit legen Roboter auf Band, stählerne Maschinen, von denen eine einzige die Arbeit vieler tausend Menschen ersetzen kann.

    Der geniale Erfinder ist der deutsche Ingenieur Jan Lehrsen, ein Mann mit eisernem Willen und weltbewegenden Ideen. Seine Maschinen sollen Urwälder roden, Wüsten urbar machen, dem Ärmsten zu einem sorgenfreien Leben verhelfen. Aber er ahnt nichts von dem Widerstand der Geldaristokratie, ihrer Skrupellosigkeit, mit der sie den Klassenunterschied zu erhalten trachten. Während er in der kalten Einsamkeit seiner Burgfestung auf dem Mount Mitchell Pläne zum Wohle der Menschheit ersinnt, schicken mächtige Feinde sich an, ihn und sein Werk zu vernichten. Und dann kommt es zum entscheidenden Kampf . . .

    Mit Tempo und atemberaubender Wucht rollt das Geschehen vor uns ab. Werden Habgier und Verrat über Liebe und Treue triumphieren?

    HÖNNE-VERLAG · BALVE / WESTF.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W. ]

    [ OA | 1. Auflage · o. J. (1955 · 1.-5. Tsd.) | 278 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: DM 6,30 ] +

    [ TG Katalog-103 | Illmer-275 | Serowy # 1296-1 | ddb+ ]