667667
Autor J. E. Wells
(Eberhard Seitz)
Titel Die Stimme der Anderen
Zukunfts-Roman
Verlag Hönne Verlag
Balve
(Gebr. Zimmermann)
VerlagsNr. 667
Jahr 1958
Nachdrucke
  • 1959: "UTOPIA Zukunftsroman" Heft # 179: "Das Land Utopia · Beginn einer neuen Epoche" · Erich Pabel Verlag, Rastatt · 62 S.
  • 1971: Leihbuch: "James Spencer: Flug in die Unendlichkeit" · Bewin-Verlag, Menden · o. J. (1971) · 239 S.
  • 1975: "ZUKUNFT-Roman" Heft # 13: "James Spencer: Flug in die Unendlichkeit" · Neuzeitverlag, Landau · 64 S. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    J. E. WELLS
    [ Eberhard Seitz (*1912) · alias Enrico Antares · alias Henry Sherwood ]

    DIE STIMME DER ANDEREN

    Das ist ein Zukunftsroman, der in der Gegenwart spielt. Gibt es das überhaupt? Es kommt auf den Standpunkt an.

    Denn diesmal, verehrter Leser, sind Sie dazu ausersehen, sich die Gedanken, Empfindungen, Pläne und Kritiken von Menschen gefallen lassen zu müssen, die unter einer anderen Sonne leben.

    Wie oft haben wir schon in den Zeitungen von den UFOs, den "unbekannten, fliegenden Objekten", den "fliegenden Untertassen", gelesen. Sind sie Hirngespinste, sind sie das Produkt überreizter Phantasie, sind sie Sinnestäuschungen?

    Wir Erdenmenschen nehmen uns als Bewohner des Alls sehr wichtig. Wir schließen schon jetzt untereinander Verträge ab, wer von uns dereinst das Weltall mit seinen Sonnen und Planeten beherrschen dürfe. Wir streiten uns darüber. Welche wahnwitzige Vermessenheit.

    Denn eines Tages werden wir erschüttert vor der Tatsache stehen, daß es Menschen gibt, die uns wohl dem Aussehen nach, nicht aber in der Auffassung der Dinge gleichen. Sie werden uns "entdecken", und sie werden versuchen, die Verbindung mit uns aufzunehmen.

    HÖNNE-VERLAG · BALVE / WESTF.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W. ]

    [ OA | 1. Auflage, o. J. (1958) | 253 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 6,30 | mit einer Werbeseite für die Buchgemeinschaft TRANSGALAXIS | mit Verlagswerbung auf dem hinteren Buchdeckel (siehe Cover 2) ] +=

    [ TG # 4 - Juni 1958 | Illmer-275 | Serowy # 1296-19 | ddb+ ]

    [ Dieses Leihbuch wurde im Jahr 1971 nochmals als Leihbuch aufgelegt. Natürlich vom BEWIN-Verlag in Menden und natürlich unter neuem Autor (dem Verlagspseudonym "James Spencer") und neuem Titel ("Flug in die Unendlichkeit").

    Das Bewin-Buch von 1971 wurde gegenüber dem Original von 1958 um etwa 35% gekürzt und hat damit etwa den gleichen Umfang wie die Ausgabe von 1959 als "Utopia Zukunftsroman" # 179. Die beiden Fassungen wurden allerdings an unterschiedlichen Stellen gekürzt - meist so, daß ganze Textpassagen gestrichen wurden, andere sind dann nahezu textgleich mit dem Original vorhanden. ]

    Rezensionen / Materialien:

  • "Grundtendenz des Buches, wie schon der Titel sagt, ist die Frage der Stellung der Menschheit im kosmischen Lebensraum. Es ist ein einzigartiger Stoff, den Wells hier behandelt, und ich muß sagen, in dieser Form betrachtet hat das Thema seine Reize. Das, was wir Menschen von der Zukunft erhoffen, ist auch Wunsch und Wille anderer Rassen und die Charaktere sind analog. Keine Space Opera im klassischen Sinne - aber ein lesenswertes Buch!"
    (Heinz Bingenheimer in: "Transgalaxis" # 4 - Juni 1958)