Datenbank starten
 
Autor Axel Jeffers
(Hans Peter Weißfeld)
Titel Die Kugeln mit der blauen Flamme
Zukunfts-Roman
Verlag Hönne Verlag
Balve
(Gebr. Zimmermann)
VerlagsNr. 212
Jahr 1953
Nachdrucke UTR Luna-Weltall Heft # 10 (Lehning, 1958) 
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha
AXEL JEFFERS
[ Pseudonym von Hans-Peter Weissfeld (*1917) ]

Die Kugeln mit der blauen Flamme

Roman aus dem Jahre 2650 n. Chr.

Das Verkehrsschiff "Juventus" der Interkosmos-Verkehrs-G.m.b.H. begegnet auf seiner Fahrt zur großen Versuchsstation XO 3 fünf fremden Booten. Die Boote sind rund wie riesige Metallscheiben. Mit seltsamem, grellblauem Treiblicht kreuzen sie in rasender Fahrt den Kurs der "Juventus". Die Station FB.622, ein Zwischenlandeplatz im interkosmischen Verkehr, ist ausgeraubt.

Welche geheimnisvolle Rolle spielt der Techniker Stewart Tracy? Wer ist Jussuf? Welche Mission erfüllt Major Kogon? Wer ist der "Prophet" im sogenannten "neuen Zion"? Was wollen die "Heiligen der letzten Tage"?

Der Leser erlebt die Fahrt der "Juventus", die schließlich von geheimnisvollen Kräften auf eine Siedlung entführt wird, die im Sternbild Atair liegt, weitab auch von den bisher am tiefsten im Raum liegenden Stationen, die menschliche Vernunft gebaut hat. Von Seite zu Seite wächst die Spannung, die bis zum letzten Wort anhält. Man weiß nicht, wessen Schicksal einen mehr bewegt. Ist es der Wissenschaftler Professor Dr. Hartgenstein, der menschenfeindliche Kapitän Klaus Fergusson, dieser Vollblutpilot, oder gar Maja Svanidze, deren tiefe Liebe zu ihrem Vater in eiskaltem Haß endet?

HÖNNE-VERLAG - BALVE i. W.

[ OA | 1953 | 271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU | DM 6,30 | mit Verlagswerbung für die 'Zukunftsromane, die auch den Fachmann interessieren' "Das tönende Licht", "Atomstadt UTO 2", "Tod aus dem All" von W. W. Bröll und "Die Vulkane brechen auf" von Ernst H. Richter auf dem hinteren Buchdeckel ] +