749749
Autor Ernest Terridge
(Ernst Hermann Richter)
Titel Tödliche Schwarzwolken
Science Fiction Roman
Verlag Hönne Verlag
Balve
(Gebr. Zimmermann)
VerlagsNr. 528
Jahr 1956
Nachdrucke
  • 1958: "TERRA Utopische Romane" Heft # 33 · Arthur Moewig Verlag, München. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    UTOPIA-SPITZENKLASSE

    ERNEST TERRIDGE
    [ Ernst Hermann Richter (1900-1959) · alias William Brown ]

    TÖDLICHE SCHWARZWOLKEN

    Als das Raumschiff "Gauß" vor den Augen einer gewaltigen Menschenmenge zum Fluge nach dem Proxima Centauri startet, gibt es unter der siebenköpfigen Besatzung nur einen, der von bösen Ahnungen erfüllt ist. Das ist Dr. Walden, der Führer der Expedition Dies ist der erste interstellare Flug eines irdischen Schiffes, zum ersten Male werden Menschen der Erde mit Lichtgeschwindigkeit durch das All eilen. Noch weiß man wenig über den Weltenraum, man weiß nicht einmal, wie sich das Schiff bei Lichtgeschwindigkeit verhalten und wie dann der neuartige Zusatzantrieb arbeiten wird. - Denn es ist die unheimliche Nullpunktsenergie, die diesen Antrieb speist.

    Die Ahnungen Dr. Waldens erfüllen sich. Gefahren aller Art stürmen auf sie ein, und während das Schiff schließlich, durch eine Havarie aus der Bahn geschleudert, manövrierunfähig in die Unendlichkeit strebt, kommt es unter der Besatzung zu Reibungen und Zusammenstößen. Noch weiß keiner der sieben Männer und Frauen, was sie noch alles erwartet!.

    Ein technisch interessanter und mit seiner dramatischen Handlung unerhört fesselnder Roman, der zu Recht den Stempel des SFCD liegt.

    UTOPIA-SPITZENKLASSE: Der in dieser Reihe erschienene Roman "Tödliche Schwarzwolken", von Ernest Terridge, wurde von der literarischen Abteilung des SCIENCE FICTION CLUB DEUTSCHLAND geprüft und als "SCIENCE FICTION" mit dem Clubsiegel ausgezeichnet.

    HÖNNE-VERLAG, BALVE i. W.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W. ]

    [ OA | o. J. (1956) | 246 S. + 8 S. Leseprobe aus dem Roman von Henry Bings "Welten in Brand" | 18,5 x 12 | Farb. ill. Supronyl | DM 6,30 ] +

    • Zur Auszeichnung von Romanen mit dem Clubsiegel des SFCD siehe:
      Wayne Coover "Das Geheimnis der schwarzen Sonnenflecken" · Anmerkungen nach dem Klappentext.