860860
Autor Murray Leinster
(William F. Jenkins)
Titel Piratenflotte über Darth
Science-Fiction-Roman
Verlag Widukind-Verlag
Balve i.W.
VerlagsNr. 348
Jahr 1962
Originaltitel The Pirates of Zan (Ace, 1959)
aT: The Pirates of Ersatz (ASTOUNDING Feb-Apr 1959)
Originaljahr 1959
Übersetzer Walter Ernsting
Titelbild 2 Ed EMSH (= Edmund Emshwiller)
Nachdrucke
  • 1963: "TERRA Utopische Romane" Heft # 284 · Arthur Moewig Verlag, München · gekürzter "Nachdruck der gleichnamigen Buchausgabe" · Ü: Walter Ernsting · o. J. (1963) · 61 S. · Cover: Johnny Bruck. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    MURRAY LEINSTER
    [ William Fitzgerald Jenkins (1896-1975) ]

    PIRATENFLOTTE ÜBER DARTH
    [ Reihe "UTOPIA-SPITZENKLASSE" ]

    Hoddan sah seinen ehemaligen Freund nicht an, sondern betrachtete stumm die kahlen Wände seiner Zelle. Dieser ging schweigend aus dem Raum. Nachdenklich starrte Hoddan ins Leere. Ihm war klar, daß er einer Mystifikation zum Opfer gefallen war, die ihren Ursprung in der satten Zufriedenheit einer überzüchteten Zivilisation hatte. Alles Ungewöhnliche und jede umwälzende Erfindung verursachte unnötigen Ärger und Aufregung. Die neuen Pläne des ehrgeizigen Hoddan waren nicht einmal geprüft worden, weil keine Notwendigkeit bestand, Verbesserungen zu machen.

    Ein zufälliger Toter in der Nähe der Station kam diesen Leuten gerade zurecht, um das Gerede auf die angeblichen Todesstrahlen zu bringen. Konnte es sein, daß es diese Strahlen wirklich gab? Hoddan ahnte, daß man seinen Tod wünschte. Seinen freiwilligen Tod, der ihnen jede Verantwortung nahm. Da plötzlich kam ihm der rettende Gedanke. Und mit diesem Gedanken begann das abenteuerliche und unglaubliche Leben eines Mannes, vor dem ganze Rassen und Welten erzittern sollten.

    Impressum: © by Widukind-Verlag, Balve · Amerikanischer Originaltitel: "The Pirates of Zan" · Uebersetzung von Walter Ernsting · Verlags-Nr. 348 · 1. Auflage · Gesamtherstellung: Gebr. Zimmermann, Balve.

    WIDUKIND-VERLAG - BALVE i. W.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W. ]

    [ DEA | 1. Auflage · o. J. (1962) | 271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: DM 6,80 -- Ln m. SU: DM 7,80 | Reihe "Utopia-Spitzenklasse" | mit Werbung für diese Reihe auf dem hinteren Buchdeckel | mit einer Werbeseite für die Buchgemeinschaft TRANSGALAXIS und die EUROTOPIA | ] +

    [ TG # 27 - Okt 1962 | Illmer-166 | Serowy # 732-22 | dnb+ ]

  • Erstveröffentlicht unter dem Titel "The Pirates of Ersatz" als 3-teiliges Serial in ASTOUNDING SCIENCE FICTION Feb-Apr 1959.

    Die Taschenbuchausgabe erschien im gleichen Jahr als ACE-Double # D403 unter dem Titel: "The Pirates of Zan". Das Titelbild zeichnete Ed Emshwiller.

    Anmerkung: Der Originaltext "The Pirates of Ersatz" ist auf Project Gutenberg als eBook verfügbar.

    Rezensionen / Materialien:

  • "Dies ist wieder mal eine typische Space Opera, spannend, etwas wild durcheinander, teils glasklar und teils unlogisch im Ablauf. Freunde der harten Raumabenteuer kommen auf ihre Kosten, daher je nach Gusto die Note: Gut bis ausreichend."
    (Transgalaxis # 27)

  • "Leinsters wahrscheinlich interessantester Roman der fünfziger Jahre ist THE PIRATES OF ZAN . . . Immerhin wurde dieses Buch für den Hugo Gernsback Award nominiert, jedoch gewann ihn 1959 James Blish für A CASE OF CONSCIENCE . . . Die deutsche Übersetzung ist jedoch so hanebüchen schlecht, daß man nicht mehr feststellen kann, daß der Roman ursprünglich eine Satire war. Durch extreme Kürzungen in der deutschen Übersetzung ist er verstümmelt und nur auf die Handlung beschränkt worden. Es geht um den Enkel eines Piratenführers, der statt Pirat lieber Ingenieur werden wollte und auswanderte. Doch seine Erfindungen sind unerwünscht, so daß er fliehen muß. Nach allerlei Abenteuern wird er gezwungenermaßen zum Piraten, um einem anderen Volk zu helfen, dem übel mitgespielt wurde. Die deutsche Übersetzung ist niemandem zum Lesen zu empfehlen, weder in der Buch-, noch in der Heftausgabe."
    (Hardy Kettlitz)

  • Hardy Kettlitz: "Murray Leinster" · o. J. (1994) · Reihe "SF Personality" # 1 | Grundlegend überarbeitet, ergänzt und im Bildmaterial erweitert in: Hardy Kettlitz (Hg.) "Die vergessenen Science-Fiction-Klassiker" · 2002: Shayol Verlag, Berlin · "SF Personality" Sammelband # 1.

  • Hermann Urbanek: "Murray Leinster" in: Joachim Körber (Hg.): "Bibliographisches Lexikon der utopisch-phantastischen Literatur" · Corian-Verlag, Meitingen · Lose-Blatt-Sammlung · 5. Erg. Lfg. März 1986 (mit Bibliographie von Joachim Körber).