865865
Autor Ray Cummings
Titel Raub auf Sternenstraßen
Utopischer Kriminalroman
Verlag Widukind-Verlag
Balve i.W.
VerlagsNr. 268
Jahr 1961
Originaltitel Brigands of the Moon
Originaljahr 1931
Übersetzer Heinz Zwack
Nachdrucke
  • 1959 DEA: "UTOPIA Großband" Heft # 114: "Banditen vom Mond". Erich Pabel Verlag, Rastatt · Ü: Gerhard Ledig · 95 S. · Cover: Emsh.
  • 1979: "UTOPIA CLASSICS" TB # 3. GNA, Ü: Heinz Zwack. Pabel Verlag, Rastatt. 160 S. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    FANTASY-CRIME

    RAY CUMMINGS
    [ Raymond King Cummings (1887-1957) ]

    RAUB AUF STERNENSTRASSEN
    [ Serie "Gregg Haljan" # 1 ]

    Sie sind gewarnt; dennoch unterschätzen sie die Gefahr. Die Offiziere der "Planetaria" vermuten Spione an Bord, sie spüren auch die gespenstische Atmosphäre, die das Schiff seit seinem Start im Hafen von Groß-New York erfüllt, aber sie ahnen nicht, daß die meisten der Mannschaft bereits den Befehlen eines Piraten gehorchen und loszuschlagen bereit sind. Der Marsianer Miko hat seinen Anschlag auf die "Planetaria" vorzüglich vorbereitet. Er braucht das Schiff für einen Ueberfall auf die Expedition Grantlines, jenes Geologen, der im Auftrage der Regierung Terras die Radiactumvorkommen auf dem Mond erforscht. Um dieses seltenste und kostbarste aller Erze geht es Miko und seinen Hintermännern.

    Doch Miko braucht nicht nur das Schiff, sondern auch einen fähigen Navigator und einen Funker. Der beste Navigator an Bord ist Gregg Haljan, der Dritte Offizier. Er und sein Freund Dan Dean sollen geschont werden, wenn das Schiff im Handstreich erobert wird, und Miko kennt Mittel und Wege, die beiden unter seinen Befehl zu zwingen. Damit werden Haljan und Dean zu Schlüsselfiguren in einem erregenden Abenteuer, bei dem es um mehr geht als um ein Schiff und das Leben der Besatzung. So klug und geschickt der Marsianer auch seine Ziele verfolgt - Haljan und Dean geben es nicht auf, ihn zu bekämpfen, mit List und Gewalt, ganz wie es die Stunde erfordert.

    Amerikanischer Originaltitel: "Brigands of the Moon". Uebersetzer: Heinz Zwack.

    WIDUKIND-VERLAG - BALVE i. W.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W. ]

    [ NÜ | Buch-OA | 1. Auflage, o. J. (1961) | 271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU | Ln m. SU: DM 6,80 | Reihe "Fantasy-Crime" | mit Werbung für die Romane dieser Reihe "Verbotene Welten" von Kenneth Bulmer, "Hotel Cosmos" von Jonathan Burke und "Welten der Wahrscheinlichkeit" von Rog Phillips auf dem hinteren Buchdeckel | mit einer Werbeseite für die Buchgemeinschaft TRANSGALAXIS und die EUROTOPIA ] +

    [ TG # 18 - Feb 1961 | Illmer-82 | Serowy # 265-5 | ddb+ ]

    [ "Brigands of the Moon" wurde erstveröffentlicht als 4-teiliges Serial im amerikanischen Magazin ASTOUNDING SCIENCE FICTION in den Ausgaben Mar-Jun 1930. Als Buch wurde es 1931 bei McClurg, Chicago publiziert. Eine Fortsetzung - die nicht ins Deutsche übersetzt wurde - ist unter dem Titel "Wandl the Invader" in ASF Feb-May 1932 erschienen. ]

    Rezensionen / Materialien:

  • Hermann Urbanek: "Ray Cummings" in: Joachim Körber (Hg.) "Bibliographisches Lexikon der utopisch-phantastischen Literatur. Corian-Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung. 34. Erg. Lfg. Juli 1993.