873873
Serie UTO 2 (Bröll) #3
Autor Wilhelm W. Bröll
Titel Tod aus dem All
Zukunfts-Roman
Verlag Hönne Verlag
Balve
(Gebr. Zimmermann)
VerlagsNr. 209
Jahr 1952
Titelbild 2 Ed EMSH (= Edmund Emshwiller)
Nachdrucke
  • 1960: "UTOPIA Zukunftsroman" Heft # 210: "Grallas letzter Start" · Erich Pabel Verlag, Rastatt · o. J. (29. Januar 1960) · 62 S. · Cover: Emsh (Ed Emswiller) · enthält auf S. 61-62 die Story "Der Planet der Riesen" von Heimo Burgstaller. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    W. W. BRÖLL
    [ Wilhelm Wolfgang Bröll (1913-1989) ]

    TOD AUS DEM ALL
    [ Serie "UTO 2" # 3 ]

    Auf dem Mond ist die riesige Atomstadt Uto 2 entstanden. Zwischen Erde und Mond verkehren die silberglänzenden Raumschiffe der amerikanischen Air-Co. und versorgen die Forscher in der wildzerklüfteten Mondlandschaft.

    Während Professor Pearson dort an der Erfindung eines neuen Treibstoffes arbeitet, der ihm ermöglichen soll, eine Fahrt zum Mars zu unternehmen, bricht auf der Erde die Zeit eines neuen Dschingis Khan an. Die gelbe Rasse hat sich erhoben. Das mächtige Rußland, das sich mit ihr verbündet glaubte, wird überrannt. Auf dem Kreml flattert das Sonnenbanner mit dem chinesischen Drachen im roten Feld. Die größte Streitmacht aller Zeiten rückt mit den modernsten Waffen gegen die abendländische Welt vor.

    Wird man die Atomwaffe einsetzen?

    Bevor diese Frage entschieden ist, kehrt Professor Pearson auf die Erde zurück. Er hat die Verbindung mit Menschen eines anderen Planeten aufnehmen können und überbringt den Völkern der Erde das Ultimatum, die Feindseligkeit unverzüglich einzustellen.

    Die erste Atomexplosion im Jahre 1945 hat die Bewohner des anderen Planeten aufmerken lassen und zum Entschluß gebracht, nun einzugreifen, da die Menschen der Erde im Begriff sind, ihren eigenen Planeten ebenso zu zerstören, wie es vor langer Zeit die Bewohner einer anderen Welt in gleicher Weise getan haben.

    HÖNNE-VERLAG - BALVE / WESTF.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W. ] +

    [ OA | 1952 · 1. Auflage | 271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 6,30 | mit Liste der "Personen der Handlung" auf Seite 271 | mit Ankündigung "In Vorbereitung vom gleichen Autor: Unternehmen Atlantis" | mit Werbung für "Atomstadt UTO 2" - den 2. Band der Trilogie - auf dem hinteren Buchdeckel ]

    [ TG Katalog-18 | Illmer-59 | Serowy # 163-3 | Bestandskatalog der Sammlung Ehrig # 6-20 | dnb+ ]

    Rezensionen / Materialien:

  • Das Autoren-Porträt: "W. W. Bröll" in: TRANSGALAXIS # 9 (August 1959).

  • Jörg Weigand: "Wilhelm Wolfgang Bröll" in: "Bibliographisches Lexikon der utopisch phantastischen Literatur" · Corian Verlag Heinrich Wimmer, Meitingen · Lose-Blatt-Sammlung: 88. Erg. Lfg. Dezember 2008.

  • "Wilhelm Wolfgang Bröll" auf "de.wikipedia.org".