874874
Autor Wilhelm W. Bröll
Titel Phantome unter uns
Zukunftsroman
Verlag Hönne Verlag
Balve
(Gebr. Zimmermann)
VerlagsNr. 618
Jahr 1957
Titelbild 2 Fritz Horn
Nachdrucke
  • 1958: "UTO-Taschenbuch" # 2: W. W. Bröll: "Phantome unter uns" - Science Fiction Roman · Verlag "Das Taschenbuch", Balve/Sauerland (Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann) · o. J. (1958) · gekürzter Nachdruck · 128 S. (3-128) · Cover: Fritz Horn. 
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha

    W. W. BRÖLL
    [ Wilhelm Wolfgang Bröll (1913-1989) ]

    PHANTOME UNTER UNS
    Zukunftsroman

    UTO-VISION - Eine neue Reihe von UTOPISCHEN Romanen, die sich mit aktuellen Problemen der modernen Forschung befassen, darüber hinaus durch außergewöhnliche Spannung fesseln, und den Leser in eine Welt versetzen, von der er nur unbestimmte Vorstellungen hat.

    W. W. Bröll, der beliebte Verfasser unserer UTO-Zukunftsromane, startet diese Reihe mit seinem neuen erregenden Roman "Phantome unter uns". Wer die bereits erschienenen Zukunftsromane unseres Stamm-Autors gelesen hat, weiß, daß W. W. Bröll in seinen Romanen nur von der Perspektive des Möglichen ausgeht. Seine Romane zeichnen sich durch ungeheure Spannung und logischen Aufbau aus. Die visionäre Gestaltungskraft ist so groß, daß man glaubt, selbst mitten im Geschehen zu stehen und an allem persönlichen Anteil zu haben. Der Leser darf also mit recht auf die neue UTO-VISION-Reihe des Hönne-Verlages gespannt sein.


    Befinden sich Wesen einer anderen Welt bereits auf unserer Erde? Wird die Hypnose in der Welt von morgen eine besondere Rolle spielen? Um diese Fragen geht es in dem neuen utopischen Roman unseres Stamm-Autors W. W. Bröll.

    Die Menschheit steht im Jahre 1995 an der Schwelle des Weltenraumes. Noch ist der Mond von den Menschen nicht erreicht, denn es fehlt an einem Treibstoff, der auch den Rückflug garantiert. Forschungsraketen, die mit empfindlichen selbsttätigen Apparaturen ausgerüstet sind und nachweisbar den Mond erreichen, geben keine Antwort. Bei der Hinrichtung eines Atom-Spions tritt ein Ereignis ein, das den Gouverneur veranlaßt, den Delinquenten zu begnadigen. Im Bereich der Raumstation UTO 2 wird eine Einmann-Rakete abgefangen. Der tote Pilot verschwindet unter geheimnisvollen Umständen. Weitere Ereignisse lassen darauf schließen, daß sich hier eine unheimliche Macht eingeschaltet hat, die gegen die Erforschung des Weltalls Stellung nimmt und den Forschungsdrang der Menschen in seine Schranken zu zwingen sucht. Phantome unter uns ?

    Rex Marlowe, der Chef der Atom-Spionage-Abwehr, kämpft nicht nur gegen jene unsichtbaren Wesen, die ihr Vorhandensein auf der Erde durch eindringliche Bewise demonstrieren. Ein Roman der neuen UTO-VISION-Reihe von atemberaubender Spannung.

    Impressum: © by Hönne-Verlag, Balve i. W. · Verlags-Nr. 618 · 1. Auflage · Gesamtherstellung: Gebr. Zimmermann, Balve.

    HÖNNE - VERLAG  -   BALVE / WESTF.
    [ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve ]

    [ OA | 1. Auflage | o. J. (1957) | 252 S. (7-252) | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl: DM 6,30 | Reihe "Uto-Vision" | mit einer Werbeseite des Verlags ] +

    Rezensionen / Materialien:

  • Das Autoren-Porträt: "W. W. Bröll" in: TRANSGALAXIS # 9 (August 1959).

  • Jörg Weigand: "Wilhelm Wolfgang Bröll" in: "Bibliographisches Lexikon der utopisch phantastischen Literatur" · Corian Verlag Heinrich Wimmer, Meitingen · Lose-Blatt-Sammlung: 88. Erg. Lfg. Dezember 2008.

  • "Wilhelm Wolfgang Bröll" auf "de.wikipedia.org".