924924
Serie Perry Rhodan #1
Autor Karl Herbert Scheer & Walter Ernsting
Titel Unternehmen Stardust
Science-Fiction-Roman
Verlag Widukind-Verlag
Balve i.W.
VerlagsNr. 361
Jahr 1962
Titelbild
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha

PERRY RHODAN der Erbe des Universums - Perry Rhodan-Serie
[ Herausgeber: K. H. Scheer ]

K. H. SCHEER und W. ERNSTING

UNTERNEHMEN "STARDUST"

Sie kamen aus den Tiefen der Galaxis - nie hatte man mit ihnen gerechnet . . .

Als sie am 19. Juni 1971 ihr Raumschiff bestiegen und der bemannte Mondstart begann, waren sie voll Hoffnung und Zuversicht. Die Angst kam erst später.

Vier Raumpiloten der US-Air-Force rasen in den Himmel, aber sie ahnen dabei nicht, daß ihre Namen in die Geschichte der Menschheit eingehen werden.

Die Mondlandung erfolgt unter eigentümlichen Umständen, zu eigenartig, um noch mit normalen Versagern erklärt werden zu können. Die "Stardust" schlägt hart auf und ein automatisches Funkgerät gibt QQRXQ auf Kanal 16.

Major Perry Rhodan, der Chef der Expedition, ist sich darüber klar, daß man den vorgesehenen Landeplatz verfehlt hat. Rhodan riskiert alles, als er unter größten Schwierigkeiten zu jenem Ort vorstößt, wo man den fremden Störsender geortet hat.

Die erste Begegnung zwischen Mensch und Fremdintelligenz findet unter abstrakten, atemberaubenden Geschehnischen [Geschehnissen] statt. Schließlich ist es die technisch-wissenschaftliche Macht der Arkoniden, die Rhodan dazu zwingt, nach der erfolgten Rückkehr zur Erde zum Weltfeind No. 1 zu werden.

Ein Atomkrieg wird im Keime erstickt. Spaltstoffreaktionen sind unmöglich, wenn die freien Neutronen gebunden werden. Ein nichtirdisches Atomgeschütz eröffnet das Wirkungsfeuer auf einen öden Landstrich der Sahara, und Captain Reginald Bull verblüfft die Menschheit und einen fähigen Arzt.

Die Geburtsstunde der Enzyklopädia Terrania hat geschlagen. Der Mensch beginnt kühl und alles riskierend nach den Sternen zu greifen. Ein galaktisches Imperium steht auf tönernen Füßen. Es ist Perry Rhodan, der in klarer Konsequenz die nötigen Schlüsse zieht, die da heißen: "Wir sind Terraner, niemals aber Weiße, Gelbe oder Schwarze. Uns ist die Erde und uns wird der Raum gehören".

Zwingende Logik, fundiertes Wissen und klare Sprache zeichnen den ersten Band der Rhodan-Serie aus. Die Geschichte der Neuen Menschheit hat begonnen.

Impressum: © by Widukind-Verlag, Balve · Verlags-Nr. 361 · 1. Auflage · Gesamtherstellung: Gebr. Zimmermann, Balve.

WIDUKIND-VERLAG · BALVE i. Westfalen
[ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve ]

[ ÜNA / Buch-OA | o. J. (1962) | 271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl mit farb. ill. Schutzumschlag: DM 6,80 | mit einer Werbeseite für den nächsten Band der Serie "Götterdämmerung". ]

  • K. H. Scheer im Vordergrund: auf den Titelbildern aller Perry Rhodan-Leihbücher ist immer nur K. H. Scheer genannt - die wirklichen Verfasser sind erst im Buchinneren aufgeführt.

  • UNTERNEHMEN "STARDUST" enthält die leicht gekürzten Perry Rhodan-Heftromane
    • # 1: Karl-Herbert Scheer
      "Unternehmen Stardust" (1961)
    • # 2: Clark Darlton
      "Die dritte Macht" (1961).
  • Die Perry Rhodan-Leihbücher fassen - etwas gekürzt, aber sonst im wesentlichen unverändert - jeweils zwei Original-Heftromane zusammen. Desöfteren wurden Hefte übersprungen: durchschnittlich etwa jedes dritte. Diese nicht berücksichtigen Hefte wurden dann - sofern es für den Handlungsablauf wichtig war - in kurzer Zusammenfassung eingearbeitet.

    Der Schutzumschlag wurde von Hermann Wolter zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!