956956
Serie Perry Rhodan #34
Autor Karl Herbert Scheer & Kurt Brand
Titel Der Fall Kolumbus
Zukunftsroman
Verlag Balowa
Gebrüder Zimmermann Verlag
Balve
VerlagsNr. 481
Jahr 1966
Titelbild Johnny Bruck
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Hans-Jürgen Kelkel

PERRY RHODAN der Erbe des Universums · Perry Rhodan-Serie
[ Herausgeber: K. H. Scheer ]

K. H. SCHEER und K. BRAND

DER FALL KOLUMBUS

Der unverhoffte Angriff der Druuf auf das Solare System zwingt Perry Rhodan zur "Politik des offenen Visiers". Während gewaltige Flottenverbände aus einem künstlich geschaffenen Entspannungstrichter hervorbrechen und die wenigen Terraschiffe eine dünne Abwehrlinie bilden, fliegen Terraner einen Sondereinsatz, der zur Vernichtung der Sendestation im Druufuniversum führt.

Dreitausend Druufschiffe sind plötzlich abgeschnitten. Sie fliehen; aber jene, die Rhodan in seiner Not um Hilfe bitten mußte, bleiben im Solaren System. Die galaktische Position der Erde ist endgültig verraten. Die galaktopolitische Schlüsselstellung des Großen Imperiums ist zu bedeutend, um leichtfertig aufgegeben werden zu können.

Das Rusuma-System erzittert unter den Schlägen einer auftauchenden Terraflotte, deren Befehlshaber zum ersten Male in der Menschheitsgeschichte über genügend Raumschiffe verfügen. Sie stammen von Arkon. Der Mann, der sie Perry Rhodan zur Verfügung stellte, heißt Imperator Gonozal VIII.

Die dritte Epoche in der Geschichte der Menschheit ist angebrochen. Man weiß nun, wo Terra zu finden ist . . .

BALOWA-VERLAG, BALVE IN WESTF.
[ Verlagsgruppe Gebr. Zimmermann, Balve i. W.]

[ ÜNA / Buch-OA | o. J. (1966) | 271 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl mit farb. ill. Schutzumschlag ]

[ TG # 47 - Jun/Jul 1966 | Illmer-226+350 | Serowy # 1066-109 | ddb+ ]

  • K. H. Scheer im Vordergrund: auf den Titelbild-Seiten aller Perry Rhodan-Leihbücher ist immer nur K. H. Scheer angegeben, der wirkliche Verfasser ist erst - aber immerhin noch - auf der Titel-Innenseite aufgeführt.

  • DER FALL KOLUMBUS enthält die leicht gekürzten Perry Rhodan-Hefte
    • # 88: K. H. Scheer
      "Der Fall Kolumbus" (1963)
    • # 90: Kurt Brand
      "Atlan in Not" (1963)
    • Die Hefte # 87 und 89 wurden übersprungen.
  • Die Perry-Rhodan-Leihbücher fassen - etwas gekürzt, aber sonst im wesentlichen unverändert - jeweils zwei Original-Heftromane zusammen. Gelegentlich - wie hier - wurden Hefte übersprungen (durchschnittlich jedes dritte). Ausgelassene Hefte wurden - sofern es für den Handlungsablauf notwendig war - in kurzer Zusammenfassung eingearbeitet.

    Der Schutzumschlag wurde von Hermann Wolter zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

    Titelbilder unten:

    Brucks Titelbildmotiv für das Terra Heft 43 "Der rätselhafte Planet" (1958) lieferte die Vorlage. Jahre später ließ er das abgebildete, ringförmige Raumschiff noch einmal für das Atlan Heft 157 "Skanmanyons Berg" (1974) fliegen.

    Kuriosum: Der Zeichner H. J. Lührs "verwendete" das Raumschiff ebenfalls bei der Perry-Rhodan-Konkurrenz-Serie Ren Dhark. Auf dem Titelbild von Heft 17 "Intervallfeld einschalten" (1966) ist zum ersten Mal die legendäre "Point Of Interrogation" in ihrer ganzen Pracht zu sehen, einschließlich der Mittelstrebe und den seitlichen Antrieben, die in den Romanhandlungen nie vorhanden waren. (HK)